Veranstaltungen 06.02. bis 13.02.2017

Magistrale Frankfurt (Oder)

Dienstag, 07. Februar 2017

Eisenhüttenstadt, Stadtteilbüro“offis“, Alte Poststraße 2, 16 Uhr : Frühjahrsvorbereitungen im Garten“ Auch wenn der Blick nach draußen zurzeit anderes glauben lässt: Wer es in der kommenden Wachstumssaison ranken, sprießen und klettern lassen möchte, der kann jetzt schon planen und bauen. Ein Mitarbeiter des Gartencenters im Toom Baumarkt Eisenhüttenstadt präsentiert an diesem Nachmittag eine kunterbunte Mischung an Ideen und Tipps zum Gärtnern. Natürlich bleibt auch genügend Raum und Zeit für mitgebrachte Fragen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Rückfragen und Informationen sind unter der Telefonnummer 03364 280840 möglich.

Frankfurt (Oder), Stadt- und Regionalbibliothek, Haus 1, Bischofstraße 17, 15 Uhr: “Im Fokus – Schnelles Netz in Frankfurt (Oder)” Info-Gespräch mit Wirtschaftsreferent Mario Quast. Im Rahmen des „safer internet day“ (Aktionstag zum Safer Internet Day in Kooperation mit dem Amt für Jugend und Soziales der Stadt Frankfurt (Oder) zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien) finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Eisenhüttenstadt, Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert-Allee 3: „Schlaglichter. Sammlungsgeschichte(n)“ Die Sammlung des Kunstarchivs Beeskow kam 1994 zustande, als die im Auftrag von Parteien und Massenorganisationen entstandenen Kunstwerke durch die Treuhandanstalt eingesammelt wurden. Aus dem Bestand von ca. 15.300 Objekten wurden 70 Werke ausgewählt, die den Wandel der Auftragsbehandlung verdeutlichen. Waren die Menschenbilder der 1960er Jahre bei Edgar Klier, Paul Michaelis oder Walter Womacka noch vom erzieherischen Impetus des neuen sozialistischen Menschentypus charakterisiert, zeigt sich in der Malerei der 1980er Jahre vor allem ein kritisches Verhältnis zur Gesellschaft. Die Präsentation im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR ist Bestandteil des vom dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, dem Kunstarchiv Beeskow und dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) ausgerichteten Ausstellungsprojekts “Schlaglichter” mit parallel durchgeführten Ausstellungen in Cottbus, Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder).

Mittwoch, 08. Februar 2017

Lebus, Museum Haus Lebuser Land, Schulstraße 7, 19.30 Uhr: Christian Brückner liest Günter Eich „in memoriam Günter Eich 1907-2017“ Als erster Gast des Jahres wird in der Reihe „Lesekreis Lebus“ der bekannte Schauspieler und Sprecher im Museum Haus Lebuser Land erwartet. Mit seiner unverwechselbaren Stimme liest er Eich-Gedichte. Christian Brückner ist nicht zum ersten Mal in Lebus. Vor einem literarisch interessierten Publikum las er bereits 1997 und 2007 bei Festveranstaltungen zum 90. und 100. Geburtstag des in Lebus geborenen Schriftstellers. Die Veranstaltung zum 110. Geburtstag von Günter Eich wird gemeinsam mit dem Brandenburgischen Literaturbüro Potsdam vorbereitet. Den musikalischen Rahmen gestaltet Herr Prem Weber, Cellist im Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt.
Für die Teilnahme ist ein Betrag von 6 Euro (Mitglieder des Heimatvereins Lebus e.V. 4 Euro) zu zahlen.
Die Audio CD „Günter Eich – Gedichte“ können Sie im Anschluss erwerben und signieren lassen.

Donnerstag, 09. Februar 2017

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Kleine Aula: Mehrere Vorträge im Zuge des Berufungsverfahrens zur Professur für Entangled History of Ukraine:

10 Uhr: „Die ukrainischen Nationalisten in der sowjetischen und internationalen Öffentlichkeit während des Kalten Krieges“ Vortrag mit PD Dr. Kai Struve
Originaltitel: „Die ukrainischen Nationalisten in der sowjetischen und internationalen Öffentlichkeit während des Kalten Kriegs – eine verflochtene Geschichte von Propaganda, Politik und Erinnerung.“

11.30 Uhr: „Zwischen “verwischten Grenzen” und rassistischem Antisemitismus. (…)“
Vortrag mit Dr. Grzegorz Rossoliński-Liebe
Titel: „Zwischen “verwischten Grenzen” und rassistischem Antisemitismus. Die Kontextualisierung, Transnationalisierung und Europäisierung der ukrainischen Geschichte vom 19. bis 21. Jahrhundert.“

14 Uhr: „(…) Nationale Konversionen als ein Phänomen imp. Grenzregionen am Beispiel der Ukraine“
Vortrag mit Dr. Ricarda Vulpius
Originaltitel: „Verflechtung in Familie, Nation und Imperium: Nationale Konversionen als ein Phänomen imperialer Grenzregionen am Beispiel der Ukraine (Ende 19. / Anfang 20. Jahrhundert)“.

15.30 Uhr: „Historical Memory & National Identities in Russia and Ukraine Through Their Treatment of Joseph Stalin“ Vortrag mit Taras Kuzio, Ph.D.

17 Uhr: „Revolution an der Peripherie. An Entangled History von Jekaterinoslaw im Jahre 1905“
Vortrag mit Dr. Andrii Portnov. Revolution an der Peripherie. An Entangled History von Jekaterinoslaw im Jahre 1905.

Frankfurt (Oder), Freie Waldorfschule, Am Weinbergweg 30, 19 Uhr: Vortrag zur Waldorfpädagogik

Der erfahrene Waldorfpädagoge und Autor Valentin Wember referiert über die Grundlagen der Waldorfpädagogik. Alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 10. Februar 2017

Eisenhüttenstadt, Friedrich-Wolf-Theater, kleine bühne, Lindenallee 23, 20 Uhr: „Irish Folkband Clover“- Irische & schottische Lieder. Längst sind sie bei Freunden irischer Musik bestens bekannt. Seit vielen Jahren touren sie in Pubs, Clubs, auf Folkfesten und Festivals. Die Musiker: Bandleader Kalle, Akkordeonspieler und Geschichtenerzähler Väterchen Falk, Julian – der Unerschütterliche, Stefan – der fröhliche Basser und Evelyn – die Energiegeladene, beherrschen ihre Instrumente wie kaum eine andere Band. Bei jedem Auftritt versprühen sie die sprichwörtliche irische Lebensfreude. Musik ist für alle Bandmitglieder Leidenschaft und Profession. Eintritt: PG 1: 15,50 Euro,  erm. 14,10 Euro

Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Großer Saal, Platz der Einheit 1, 19.30 Uhr: AMORE MIO – DAS FIGAROKOMPLOTT“
Lorenzo da Ponte muss aus Venedig fliehen, weil dem Freigeist wegen des Vorwurfs der Blasphemie das Gefängnis droht. Giacomo Casanova hilft ihm bei der Flucht und empfiehlt Wien als freiheitlich gesinnten Aufenthaltsort. Dort trifft da Ponte auf den jungen Mozart, mit dem zusammen er im Auftrag des Kaisers eine Oper schreiben soll. Da Ponte schlägt Mozart als Sujet die vom Kaiser verbotene Komödie »Der tolle Tag« vor. Die beiden jungen Wilden machen sich an Libretto, Komposition und Einstudierung der neuen Oper und haben dabei mancher Intrige des Hofes, der von ihren die Monarchie erschütternden Plänen gehört hat, auszuweichen, bis es zur Premiere vor den Augen des Kaisers kommen kann.
Das Publikum erwartet in diesem Cross-over-Musical spannende musikalische Highlights, rasante Szenenwechsel, verzaubernde Bühneneffekte und große Chorszenen.
Tickets: 22 Euro / 20 Euro

Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr : „ABER JETZT IST SCHLUSS“ – Zwei Kabarettisten packen ein. Kabarett mit Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter. Regie: Lothar Bölck. Kartenbestellung ist unter der Telefonnummer (03 35) 2 37 23 möglich oder unter folgendem Link.

Frankfurt (Oder), BASSement, Lindenstraße 7, 23 Uhr:Single Night und Speed Dating“ Der Frühling steht vor der Tür. Wer dem Singledasein ein Ende bereiten will, sollte an diesem Abend in den Studi-Club. Eintritt 3 Euro, für Studenten frei.

Samstag, 11. Februar 2017
Frankfurt (Oder), Messe, Messering 3, 8.30 bis 18 Uhr: „ANGEL EXPO 2017″
Die Angel Expo 2017 in Frankfurt (Oder) steht an!
Hier wird der ambitionierte Angler alles finden, was der Markt aktuell hergibt. Dazu haben wir auch einen extra hergerichteten Vortragsbereich, sauber abgetrennt vom Messegeschehen, in welchem die Stars der Szene um Stefan Seuss, Volker Dapoz, Rainer Korn, Veit Wilde und Sebastian Hänel für beste Unterhaltung sorgen werden.
Die Messe geht über zwei Tage und wird als eines der Highlights eine große Tombola bieten. Eine Endverbrauchermesse mit dem Charakter einer Fachmesse.
Tickets (9 Euro, ermäßigt 5 Euro) an der Tageskasse erhältlich oder auf http://angelexpo.de/Tickets.htm
Frankfurt (Oder), Kamea Club, Briesener Straße 7 : „Kamea Wonderland“ Eine wundersame merkwürdig-liebenswerte Party-Nacht! Das Event des Winters mit Marcapasos & Janosh.

Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 20 Uhr: „Endlich bergab – Ein optimistisches Liederprogramm“ – Konzert. Claudia Woloszyn, seit sechs Jahren in der Oderstadt beheimatet, schreibt, singt und spielt mit Charme, großer Intensität und Augenzwinkern vom Besonderen im Alltäglichen. Heike Mildner singt vor allem über das Leben auf dem Land, von den Menschen, denen man dort begegnen kann und all dem, was das Leben so schön bunt macht. Seit 2016 erzählen sie gemeinsam in ihrem Programm „Endlich bergab“ von den kleinen und großen Dingen des Lebens und bereichern ihre Lieder wechselseitig mit Gitarre, Geige, Percussion und Gesang. Kartenpreise: 15 Euro, 11 Euro ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte), 7 Euro Schüler/Studenten. Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de

Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 11 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.

Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36: 80er/90er Easy Dance+Musichall-Party mit DJ Rally. Eintritt 2 Euro (inklusive ein Freigetränk)

Frankfurt (Oder), Theater Frankfurt, Sophienstraße 1, 20 Uhr: Das Konzert der „Werkstatt Lied“. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 4 Euro, Förderpreis 10 Euro.

Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr : „ABER JETZT IST SCHLUSS“ – Zwei Kabarettisten packen ein. Kabarett mit Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter. Regie: Lothar Bölck. Kartenbestellung ist unter der Telefonnummer (03 35) 2 37 23 möglich oder unter folgendem Link.

Sonntag, 12. Februar 2017
Frankfurt (Oder), Messe, Messering 3, 8.30 bis 18 Uhr: „ANGEL EXPO 2017″
Die Angel Expo 2017 in Frankfurt (Oder) steht an!
Hier wird der ambitionierte Angler alles finden, was der Markt aktuell hergibt. Dazu haben wir auch einen extra hergerichteten Vortragsbereich, sauber abgetrennt vom Messegeschehen, in welchem die Stars der Szene um Stefan Seuss, Volker Dapoz, Rainer Korn, Veit Wilde und Sebastian Hänel für beste Unterhaltung sorgen werden.
Die Messe geht über zwei Tage und wird als eines der Highlights eine große Tombola bieten. Eine Endverbrauchermesse mit dem Charakter einer Fachmesse.
Tickets (9 Euro, ermäßigt 5 Euro) an der Tageskasse erhältlich oder auf http://angelexpo.de/Tickets.htm
Siehdichum, Verkehrslandeplatz Pohlitz, Dorfstraße 45a, ab 10 Uhr: Lagerfeuer mit Livemusik“ – Tag der offenen Tür. Passend zur kalten Jahreszeit bieten wir für Sie Eisbein zum Mittagessen an. Für das Eisbeinessen bitten wir um eine telefonische Voranmeldung unter 033653 / 46515. Abgerundet wird der Tag durch Lagerfeuer und die musikalische Begleitung mit handgemachter Hausmusik. Selbstverständlich werden, entsprechende Wetterbedingungen vorausgesetzt, auch wieder Rundflüge für Sie angeboten.
Frankfurt (Oder), Planetarium, Mühlenweg 48, 16 Uhr: PROGRAMMÄNDERUNG: STATT LIVE-KONZERT: „Zauber der Anderswelt – Planetariumsshow in 360°“.Ein einzigartiges Erlebnis von Klang und Bild in 360°. Aus einer Grotte führt der visuelle Bogen über Berglandschaften, Wälder, Bäche und Seen zu einer mystischen Küstenlandschaft und in die stille Weite des Kosmos. In dieser sanft bewegten Kulisse lädt die Musik von Christine Högl zum Eintauchen in eine andere Welt ein.

Das Live-Konzert mit Christine Högl muss leider wegen Erkrankung abgesagt werden.

Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr :Dummerland“ – Kabarett. Lothar Bölck, sucht in seinem neuen Kabarettprogramm „Dummerland oder Was weiß ich denn?“ Antworten, auf die anscheinend noch keine Fragen gibt. Fragen wie: Warum soll man noch nach dem Bildungsweg fragen, wenn man eine NaviApp hat? Ist ein Politiker konsequent, nur weil er von Anfang bis Ende zwar geredet, aber nichts gesagt hat? Es gibt nur noch Restkarten! Telefonnummer (03 35) 2 37 23

Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 15 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.

Montag, 13. Februar 2017

Frankfurt (Oder), Stadt- und Regionalbibliothek, Bischofstraße 17, 15 Uhr: „Das Leben erzählen“ – Erzählnachmittag in der Stadt- & Regionalbibliothek mit Dr. Wojciechowski
mit Dr. Krzysztof Wojciechowski (Verwaltungsdirektor am Collegium Polonicum Słubice)
2002 gründete Dr. Wojciechowski die Stiftung für das Collegium Polonicum, heute eine bedeutende NGO in Lubuskie. 2004 rief er den Verein „My Life – erzählte Zeitgeschichte“ ins Leben, der Lebensgeschichten sammelt, um sie vorm Vergessen zu bewahren. Diesmal ist er selbst Gast des Erzählnachmittags.

————————————————————————————————————————————-

Hier fehlt eine Veranstaltung? Einfach eine Email an: info@oderlandblog.de schreiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*