Veranstaltungskalender vom 28.03. bis 03.04.2017

Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender für das Oderland vom Dienstag, 28. bis Montag, 03. April 2017.

Ergänzungen sind wie immer herzlich willkommen.

Dienstag, 28. März 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 9.30 Uhr:

„Die neuen Abenteuer von Pettersson und Findus

Theater des Lachens/Spiel: Christine Müller, Arkadiusz Porada/ Regie: Björn Langhans/Ausstattung: Anke Lenz, Torsten Raddant/ ab 4 Jahren/45 Minuten

Nach der erfolgreichen Produktion „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ kommen jetzt die neuen Abenteuer der berühmten Wohngemeinschaft. Der alte Pettersson grübelt gerade über seiner neuesten Erfindung, einer  „FLITZEBOGENWURFANGEL“  und will sie gleich ausprobieren, doch da kommt Findus und will lieber in dem alten Zelt schlafen,  das er auf dem Dachboden gefunden hat…doch die Hühner haben etwas dagegen…Frau Andersson verhält sich in letzter Zeit auch schon ganz komisch und plötzlich geht es mal wieder drunter und drüber auf dem Anwesen von Pettersson.


Frankfurt (Oder), Bildungszentrum Handwerkskammer, Spiekerstraße 11, 17 – 18.30 Uhr:

„Informationsabend Fortbildung“

Fachleute beraten euch individuell zu:
* Qualifizierungsmöglichkeiten, direkt nach der Ausbildung bzw. angepasst an jede Lebenssituation
* Fördermöglichkeiten der Lehrgangskosten (Aufstiegs-BAföG und andere)
* Lehrgangsablauf, Lehrgangsinhalte
* Stundenplan, Prüfungsmodalitäten

Anmeldung:
Volkmar Zibulski
Telefon 0335 5554-233
volkmar.zibulski@hwk-ff.de


Eisenhüttenstadt

Eisenhüttenstadt, Stadtteilbüro „offis“, Alte Postraße 2, 16 Uhr:

„Mobil bis ins Alter“ – Vortragsreihe

Wer als Kind Radfahren lernt und mit 18 den Führerschein macht, erwirbt die Fahrerlaubnis für sein ganzes restliches Leben. Doch reicht das Verkehrswissen aus der Grund- oder der Fahrschule Jahrzehnte später noch aus?

Zu diesem Thema diskutieren die Schulungsteilnehmer in der Veranstaltungsreihe „Mobil bis ins Alter“ im Stadteilbüro „offis“ mit ACE-Moderator Gerhard Scheinert über die Notwendigkeit lebenslangen Lernens. Denn egal, ob man mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist. Den wichtigsten Beitrag zu einer verbesserten Straßenverkehrssicherheit müssen die Verkehrsteilnehmer selbstverantwortlich leisten.

Alle Interessierten können sich am Ende der Veranstaltung die Teilnahme auf Ihrer persönlichen Stempelkarte bestätigen lassen und am Ende des Jahres an einer Verlosung teilnehmen.

Für Anmeldung und weitere Rückfragen und steht Ihnen das offis-Team unter Telefon 03364 280 840 gerne zur Verfügung.


Fürstenwalde


Fürstenwalde, Briesener Str.13 (Im Hof, 1.Stock), 17 Uhr:

„Politischer Bürgerstammtisch“

Wir, Jasmin Richter (FDP), Riccardo Popp (Piraten) und Silvia Hoffmann (Die Violetten) wollen monatlich einen Bürgerstammtisch ins Leben rufen. Als erstes Thema haben wir uns für das „Bedingungslose Grundeinkommen“ entschieden. Alle weiteren Themen finden wir dann in den jeweilige Treffen, also jeder kann seine Anliegen einbringen.

Ansprechpartner: Silvia Hoffmann 0162/7664053


Mittwoch, 29. März 2017

Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 9.30 Uhr:

„Die neuen Abenteuer von Pettersson und Findus

Theater des Lachens/Spiel: Christine Müller, Arkadiusz Porada/ Regie: Björn Langhans/Ausstattung: Anke Lenz, Torsten Raddant/ ab 4 Jahren/45 Minuten

Nach der erfolgreichen Produktion „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ kommen jetzt die neuen Abenteuer der berühmten Wohngemeinschaft. Der alte Pettersson grübelt gerade über seiner neuesten Erfindung, einer  „FLITZEBOGENWURFANGEL“  und will sie gleich ausprobieren, doch da kommt Findus und will lieber in dem alten Zelt schlafen,  das er auf dem Dachboden gefunden hat…doch die Hühner haben etwas dagegen…Frau Andersson verhält sich in letzter Zeit auch schon ganz komisch und plötzlich geht es mal wieder drunter und drüber auf dem Anwesen von Pettersson.


Frankfurt (Oder), Gemeindehaus St.-Georg-Kirche , Karl-Ritter-Platz 4, 19 Uhr:

„REFORMATIONSJAHR – EVANGELISCHER GLAUBEN HEUTE III „

Zweites Gespräch aus der Trilogie „Evangelischer Glauben Heute“

Gespräche mit Vertreter*innen der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus über den evangelischen Glauben heute.
Thema: Andere achten – Vom Umgang mit Menschen, die anders sind und glauben.

Ansprechpartner:
Evangelische Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus Gemeindebüro
Tel.: 0335-387 280 10
E-Mail: ev.kirche@kirchen-ff.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 19.30 Uhr:

„THE GREAT DANCE OF ARGENTINA – VIDA II – A NEW SENSATION“

Feurige Tanz- und Show-Einlagen, mitreißende Live-Musik, lateinamerikanische Emotion. Ganz Argentinien in einem Tanz: Nach dem Erfolg der „Vida“-Tour bringt die Produktion um das deutsch-argentinische Startänzerduo Nicole Nau & Luis Pereyra ein weiteres Mal Argentiniens kulturelle Vielfalt ins Kleist Forum. Tempo, Leidenschaft und Eleganz.

Zum Ausklang des Abends lädt der Club Eisenhüttenstadt zum „Tango vor Mitternacht“ ins Foyer ein…

Tickets: 35,50 € / 32,50 € / 29,50 €


Slubice

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Raum 26, 11 Uhr:

Deutsch-Polnisch-Sprachkurs

Der Kurs wird zwei mal wöchentlich angeboten, Montags und Mittwochs von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr. 

Die Anmeldungen sind formlos per Email info@arle-ffo.de, unter Telefonnummer 0049 335 27 62 91 07 oder im ARLE Büro im Bolfrashaus möglich. 

Die Teilnahme an dem Kurs ist gebührenfrei. 

Ausführlicher Artikel


Lebus


Lebus OT Wulkow, Ökospeicher, Am Gutshof 1, 20 Uhr:

Ökofilmtour: „Das leise Sterben der Bienen und Schmetterlinge“ + Filmdiskussion

Dokumentation: 30 Minuten,
Thema: Artenschutz, Bewahrung der biologischen Vielfalt
Die Anzahl der Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge hat in Brandenburg dramatisch abgenommen. Der Beitrag aus der Reihe RBB-Wissen geht dem Phänomen nach. Nach dem Film lädt der Ökospeicher zur Publikumsdiskussion ein. Johannes Giebermann vom NABU Frankfurt (Oder) kann seine Erfahrungen und Beobachtungen einbringen. Außerdem wird er über ein aktuelles Projekt berichten, das der NABU gemeinsam mit Frankfurter Obstbauern angeschoben hat. Ziel ist es, in den Obstplantagen die Artenvielfalt zu erhöhen – und damit auch wieder mehr bestäubende Insekten in die Landschaft zu bringen.
Der zweite Gesprächsgast ist der Frankfurter Imker Maik Zehm, der zur schwierigen Situation der Bienen in diesem Jahr Auskunft geben kann. Gern wird er auch über die von ihm angebotenen Schnupperkurse für Nachwuchsimker berichten. 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Fürstenwalde


Trebus, Restaurant Seeblick, Parkstraße 10, 18.30 Uhr:

„Bürgerdialoge 2017“

Themen:

– INSEK – Mein Fürstenwalde 2030?!

– Breitbandversorgung

– Infos des Ortsbeirats

buergerdialog@fuerstenwalde-spree.de


Donnerstag, 30. März 2017


Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 20 Uhr:

„Prinz Hamlet

 Nur mit Voranmeldung

nach F.K. Waechter Prinz Hamlet betrauert den tragischen Tod seines Vaters, während sich seine Mutter bereits mit dessen Bruder, dem neuen König, vergnügt. Hamlet sucht Trost bei der geliebten Ophelia, doch seine Briefe bleiben unbeantwortet. Da erscheint ihm der Geist des toten Vaters und bezichtigt den neuen König des Mordes. Prinz Hamlet schwört Rache. Ihm zur Seite stehen Kasper und Bär, die alten Spielgefährten. Eine tragisch-groteske Hamlet-Variante mit Menschen und Puppen, aus der Feder des Autors und Karikaturisten F.K.Waechter. Spiel: Irene Winter, Torsten Gesser, Björn Langhans, Arkadiusz Porada Regie: Claus Overkamp Puppenbau u. Bühnenbild: Ulrike Langenbein Regieassistenz: Maike Hagen Rechte: Verlag der Autoren GmbH&Co.KG

Eintritt Schülervorstellung! 4,00 € (Jugendliche in Gruppen); 6,00 € (Jugendliche)

Eintritt Abendvorstellung!  (Erwachsene: 14,00 €; Arbeitslose/Schwerbeschädigte: 10,00 €; Schüler/Studenten: 6,00 €)


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Studiobühne, 16 Uhr:

EMIGRANTZKI REPUBLIC“

im Rahmen des Theaterfestivals „Integrieren ohne auszugrenzen“
Theaterkurs Klasse 13 der Voltaireschule Potsdam
Leitung: Monika Grobler

Darja, Jelena und Anja kommen aus der Sowjetunion in die DDR – Honecker ließ 1990 sowjetische Juden einwandern. Hier erfahren sie neben dem deutschen Behördenwahnsinn auch Liebe, schmieden Zukunftspläne und ringen mit dem Heimweh. Schließlich gründet Anja das Emigrantzki, den Heimatersatz für alle Heimatlosen und Ort, an dem auch persönliche Flüchtlingsgeschichten erzählt werden. Doch es gibt noch immer die drohende Abschiebung, weil Darja eigentlich gar keine jüdischen Wurzeln hat …
Wir laden herzlich ein ins Emigrantzki, einem Schmelztiegel der verschiedensten Kulturen. Es wird gesungen, es wird getanzt und – ganz viel Wodka getrunken!
In der Inszenierung haben wir Teile aus verschiedenen Romanen von Wladimir Kaminer verarbeitet, gemixt mit eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Dazu viel Pfeffer und Honig.

Eintritt frei


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Studiobühne, 18 Uhr:

„CRYSTAL BABY“ – JUGENDSTÜCK AB 13 JAHRE

im Rahmen des Theaterfestivals „Integrieren ohne auszugrenzen“
mit Schülern des Karl-Liebknecht-Gymnasiums

Eine Kampagne jagt die nächste. Die Jugend muss beschützt, bewahrt, diszipliniert und aufgeklärt werden. Aufgeklärt gegen alles. Gegen alles, was irgendwie schädlich und nicht konform ist. Die einen schauen zu viel Fernsehen, die anderen trinken Alkohol im Übermaß, wieder andere vergreifen sich an Drogen jeglicher Art, sind mediensüchtig, geschwindigkeitssüchtig, sportsüchtig – oder träge und faul.

Mohn, 17 Jahre, sucht das Glück und er hasst all diese Kampagnen, die so wenig Prophylaxe sind. Er liebt das Abenteuer, das Risiko, das Experiment – und Crystal Meth, jene „neue“ (erstmals 1893 hergestellt) synthetische Droge, die alles in sich vereint, was Mohn anstrebt: Gemeinschaft, Glück und Sinn. So jedenfalls erlebt Mohn dieses wilde Abenteuer, welches ihn ins soziale Abseits geraten lässt, seine Beziehung zu Khira auf eine harte Probe stellt, und Grundfragen des Lebens neu verhandeln lässt. Es erwartet Sie ein Theaterstück, was nicht verteufelt, sondern eher auf amüsante Art vermittelt, dass jeder das Recht auf Glück hat, und seines Glückes Schmied ist.

Eintritt frei


Frankfurt (Oder), Galerie B, Haus der Künste, Lindenstraße 4, 19.30 Uhr:
Finissage – Michael M. Heyers
»Konkret – Arbeiten für Wand + Raum«

Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr:

„ABWÄRTS NACH OBEN“

Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter

Regie und Texte von Lothar Bölck


Frankfurt (Oder), MGH Mikado, Kontaktcafé, Franz-Mehring-Straße 20, 20 Uhr:
„Open Stage 116“

Akim Bartel ist Sänger und Gitarrist in verschiedenen Bands. Verwurzelt im Folk, blickt er stets über den Tellerand und bedient sich für seine Musik auch gern mal im Rock der Siebziger. Einen großen Einfluss und eine ständige Inspiration hatte auch immer der Panikrocker Udo Lindenberg. Aus dessen umfangreichem Material singt Bartel die ganz speziellen, die interessanten Lieder. Unterstützt wird er von Søren Gundermann und Thomas Strauch an verschiedenen Instrumenten.

Im Anschluß ist die Bühne wie immer frei.

www.openstage-ffo.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Studiobühne, 20.30 Uhr:

„DIE BALLADE VON ROSMARIN UND MAJORAN“ – Schauspiel der Commedia dell’Arte-Gruppe “I MAGNIFICI CIALTRONI” aus Rom

im Rahmen des Theaterfestivals „Integrieren ohne auszugrenzen“

Lisandro and Leonora sind ein Liebespaar, verhindert von dem alten Pantalone, der seine Tochter Leonora gerne mit dem reichen Kapitän Don Tiburzio verheiraten würde.
Mit Hilfe von Harlekin und Colombina schaffen es die Geliebten, ihren Traum zu erfüllen und zu heiraten.

Die Gruppe ‘I magnifici cialtroni” (Herrliche Schurken) ist 2015 entstanden und wird unterstützt von Istituto Teatrale Europeo, akkreditiert vom italienischen Bildungsministerium. ‘I magnifici cialtroni’ haben bereits mehrere Theaterproduktionen und das Festival Commedia dell’Arte 2016 realisiert.

Eintritt frei


Fürstenwalde


Fürtsenwalde, IHK-Geschäftsstelle Fürstenwalde, Julius-Pintsch-Ring 13, 8.30 Uhr:

„Lotsendienst LOS“

Der Lotsendienst LOS bietet in diesem Jahr erneut zusätzlich zu den laufenden Developmentcentern (1. Stufe der Gründungsvorbereitung im Projekt) separate 1-tägige Kreativcenter an.

Diese sind gedacht für GründerInnen, die noch keine endgültige Entscheidung für oder gegen eine Gründungsidee getroffen haben. Es kann sich aber auch um Gründungswillige handeln, die mehr als eine Gründungsidee haben und eine eigenständige Entscheidung nicht finden oder sich diese nicht zutrauen.

Der Lotsendienst unterstützt diese TN innerhalb des KCs mit wertvollen Tips und Hilfestellungen/ Analysen und Auswertungen, sodass meist am Ende der Veranstaltung eine klare Entscheidung getroffen werden kann.

Für die Interessenten ist die Teilnahme kostenfrei, jedoch ist ein Vorgespräch und eine Anmeldung unter den u.a. Kontaktdaten erforderlich.

Kontakt:
Andrea Haak
Dipl.BW(FH)
Personalberaterin Lotsendienst LOS

Tel.: 03361-3764643
Mobil: 0170 -7645768
Email: haak@ihk-projekt.de


Fürstenwalde, Stadtbibliothek,  Domplatz 7, 16 Uhr:

„Vorlesestunde“ – Ehrenamtliche lesen jeden Donnerstag eine Stunde Geschichten für Kinder von 6 -10 Jahren vor.

Eintritt frei


Fürstenwalde, Parkclub, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 10, 20.15 Uhr:

„A place beyond the pines“

Motorradstuntman Luke (Ryan Gosling) zieht mit einem Jahrmarkt, auf dem er seine Kunststücke vorführt, durch die Lande. Zufällig trifft er Romina (Eva Mendes) wieder, eine Frau, mit der er einst einen One-Night-Stand hatte. Romina wurde schwanger und der kleine Sohn der beiden ist mittlerweile ein Jahr alt. Für Luke kommt die Nachricht, dass er Vater ist, überraschend. Um der jungen Mutter und seinem Sprössling finanziell unter die Arme zu greifen, raubt er gemeinsam mit dem weltfremden Automechaniker Robin (Ben Mendelssohn) Banken aus. Im Vertrauen auf sein fahrerisches Talent geht Luke immer mehr Risiken ein, bis schließlich bei einem Überfall etwas schiefläuft …

Einlass: 18 Uhr
Eintritt: frei


Freitag, 31. März 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Bahnhofsvorplatz, 18 Uhr:
Critical Mass – Gemeinsam Fahrradfahren März 2017
An jedem letzten Freitag im Monat treffen sich weltweit Menschen, um in ihrer Stadt gemeinsam Fahrrad zu fahren und sich nebenbei für eine bessere Fahrradkultur einzusetzen. Das gemeinsame Fahren in der Gruppe ist eine einmalige Gelegenheit um geschützt, sicher und mit jeder Menge gute Laune eine Runde durch die Stadt zu drehen. Die Fahrtdauer beträgt etwa eine Stunde.

Frankfurt (Oder), St. Gertraudkirche, Gertraudenplatz 6, 18 Uhr:
„REFORMATIONSJAHR – WETTERLEUCHTEN DER REFORMATION“ – THEATERSTÜCK mit Podiumsdiskussion

nach Adolf Wendt
eine Schüleraufführung

Im Rahmen des Theaterfestivals „Integrieren ohne Auszugrenzen“ spielen Schüler und Schülerinnen des Karl-Liebknecht Gymnasiums Frankfurt (Oder) „Wetterleuchten der Reformation“- ein Bürgerspiel von dem historischen Frankfurter Missionar und Autor Adolf Wendt. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Andreas Meier, Historiker und Theologe, statt, der auf Wendt in Frankfurt aufmerksam machte und über ihn als Person und Missionar in Asien und zum Theaterstück selbst zu berichten weiß.

Ansprechpartner:
Frank Radüg
Tel.: 0335 64957
E-Mail: info@theater-ff.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 19.30 Uhr:

MICHAEL SENS: OPUS 2″ Tickets: 22,- € / 18,- € / 11,- € (Kinder und Jugendliche)


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 19.30 Uhr:

„Rudi van der Oder und die Rotary Rockers“ – Ein Liederabend

Musikalische Leitung: Franz Belger | Regie: Melanie Stein |

Mit: Rudi van der Oder & die Rotary Rockers

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de


Frankfurt (Oder), BASSement Club, Lindenstraße 7, 23 Uhr:

„Preset’s Light Party“ – House, Deep, Techno

mit RODIS, ROC PLUS, EKLEKTIK, TOM DA GROOVE
SPECIALS:
HAPPY HOUR bis 24.00 Uhr Captain-Cola nur 3 EUR:)

Eintritt: 3 Euro


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr :

„ELECTRIC TEKK“.

MAINFLOOR:

KOPF & HÖRER VS. BORDERLINE, HUNNEL VS. ILL PATRON & KANNADISS, BORECKI VS. FREAKTEKK, ANORMAL VS. KNALLER, CRU$HER vs. PÜPPY UNROCKBAR, THILO SCHWARTZz VS. HASHTEKK

SECOND FLOOR – TECHNO – MINIMAL TECHNO:

ANNETT GAPSTREAM, FLORIAN RAKETTE, IRON PADRINO, CREATIVE SUICIDE, TILL KRIMSEN, JASON LEMM


Beeskow


Beeskow, Bibliothek, Mauerstraße 28, 17.30 Uhr:

„Entlang der tausend Seen und Wälder in Mittel-Schweden Teil 2“ – Vortrag in der Kupferschmiede Beeskow

Fortsetzung des zweiteiligen Vortrages „Entlang der tausend Seen und Wälder in Mittel-Schweden“ in der Kupferschmiede/Bibliothek Beeskow mit Manuela Bolenz. 

Der Eintritt ist frei, um Spenden zugunsten des Filmfestivals wird gebeten.


Fürstenwalde

Fürstenwalde, Kulturfabrik, Domplatz 7, 19 Uhr:

Fisch zu viert“ – Gastspiel der UCKERMÄRKISCHEN BÜHNEN SCHWEDT

Kriminalkomödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer, Regie: Matthias Thieme

VVK:14,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK:18,00 €


Samstag, 01. April 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), MGH Mikado, Kontaktcafé, Franz-Mehring-Straße 20, 9.30 Uhr:

„Faires Frühstück“ – von Puerto Alegre –

 
Der Verein Puerto Alegre lädt am Sonnabend von 9:30 – 12:00 Uhr zum Fairen Frühstück in das Kontaktcafè im MIKADO ein.
Unter dem Thema „Partnerschaft kennt keine Einbahnstraße – Lernen für den Frieden“ führen unsere Referentinnen Erika Kammer von
„terre des hommes“ und Heike Kammer von „peace brigades international“ uns in das kleine Land El Salvador, berichten über die
Schulpartnerschaft des Berliner Kindergartens Villa Anna mit dem Kinderzentrum El Zaite in El Salvador und was die Partnerschaft auf beiden Seiten bewirkt.
Das Faire Frühstück findet im Rahmen der Projekt- und Jugendwoche der Evangelischen
Jugend statt.
Teilnahmebedingungen: Unkosten: 8 €, ermäßigt 4 € oder für Familien 20 € und Anmeldung
bitte bis zum 30.03. – Tel: 0335-530285.

Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 15 Uhr:

DSCHUNGELBUCH – DAS MUSICAL“

Veranstalter: Theater Liberi

Das Musical-Highlight bringt die Abenteuer des Dschungelkindes Mogli und seiner tierischen Freunde auf die Bühne des Kleist Forum. Eine fantasievolle, spannungsgeladene und witzige Adaption des weltberühmten Kinderbuchklassikers, über die Geschichte von Freundschaft, die Grenzen überwindet. Eine fantastische Geschichte, die aus vielen Kinderzimmern und den Köpfen ganzer Generationen nicht mehr wegzudenken ist: Spätestens mit der erfolgreichen Walt-Disney-Verfilmung des Klassikers eroberten Mogli und seine tierischen Freunde die Herzen von Groß und Klein – und die Dschungelabenteuer verzaubern bis heute. Die Tierwelt der Wildnis erwacht in der märchenhaften und modernen Musical-Fassung zum Leben und das innovative Bühnenbild verwandelt die Bühne in einen Urwald. Ein garantiert großartiges Live-Familien-Erlebnis für Abenteurer und Dschungelfreunde aller Altersklassen.

Tickets:
PK 1: 25,- € / 23,- € (Kinder von 3 – 14 Jahre)
PK 2: 22,- € / 20,- € (Kinder von 3 – 14 Jahre)

Abendkasse: 27,- € / 25,- € (Kinder von 3 – 14 Jahre)


Frankfurt (Oder), Europa-Universität Viadrina, Auditorium Maximum, Logenstraße 4, 15 Uhr:

„Aussagepsychologie“ – Gastvortrag

mit Prof. Dr. Max Steller (Fachpsychologe für Rechtspsychologie BDP/DGPs und Professor für Forensische Psychologie a. D.)
Nachdem er jahrelang beobachtete, wie an deutschen Gerichten mit der Wahrheit umgegangen wird, klagt Max Steller in seinem aktuellen Buch das Rechtssystem an. In der Veranstaltung der Trepliner Krimischeune stellt er es vor. Anmeldung erbeten unter: krimischeune-treplin@t-online.de


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 16 Uhr:

„Save the fairytales“ – Theaterstück der achten Klasse der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder)

 Für die achte Klasse der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder) wird es wieder einmal ernst. Wie jedes Jahr gehört es zum festen Bestandteil dieser Klassenstufe, ein selbst gewähltes Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Dieses Jahr haben sich die Schüler zum Ziel gesetzt, mit ihrem Stück auf das Aussterben der Märchen aufmerksam zu machen. „Save the Fairytales“ von Lisa Grabosch, was so viel heißt wie „Rettet die Märchen“, der Name des Stücks ist Programm. Märchenfiguren wie Schneewittchen mit ihren sieben Zwergen und Rotkäppchen wollen die Märchenwelt zusammen mit einigen Jugendlichen wieder aufleben lassen.

Hinter der Aufführung steckt sehr viel Arbeit und die Schüler freuen sich, diese nun präsentieren zu können. Kleine und größere Besucher ab 11 Jahren sind herzlich willkommen, dieses spannende, witzige und ein klein wenig raffinierte Stück anzuschauen.

Der Eintritt ist frei.

Die Klasse freut sich aber über Spenden.


Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36, 21 Uhr:
„Schlager Party“

Eintritt: 6 Euro (incl. Freigetränk)


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr :

„Feier dich reich“


Fürstenwalde

Fürstenwalde, Kita Schmusebacke, Gersdorfstrasse 44, 9 – 12 Uhr:

Kinderflohmarkt: Spielzeug, Kinderkleidung, Babyausstattung etc.

Standgebühr: 5 Euro, Tische sind selbst mitzubringen, Aufbau ab 8 Uhr


Steinhöfel, OT Beerfelde, Jänickendorfer Straße 43, 12 – 16 Uhr:

„2. Kinderflohmarkt“

Verkauft wird alles fürs Kind und Baby, von Bekleidung bis Spielzeug ist alles dabei.


Fürstenwalde, Fürstenwalder Hof, Gartenstraße 40-42, 21 Uhr:

„Die 90er Explosion“ mit Star Dj Mark ´Oh!

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte der 90er Jahre.

Eintritt: 10 Euro
Nur Abendkasse. Kein Vorverkauf.


Beeskow


Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 11 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Sonntag, 02. April 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 10 Uhr:

„Die neuen Abenteuer von Pettersson und Findus

Theater des Lachens/Spiel: Christine Müller, Arkadiusz Porada/ Regie: Björn Langhans/Ausstattung: Anke Lenz, Torsten Raddant/ ab 4 Jahren/45 Minuten

Nach der erfolgreichen Produktion „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ kommen jetzt die neuen Abenteuer der berühmten Wohngemeinschaft. Der alte Pettersson grübelt gerade über seiner neuesten Erfindung, einer  „FLITZEBOGENWURFANGEL“  und will sie gleich ausprobieren, doch da kommt Findus und will lieber in dem alten Zelt schlafen,  das er auf dem Dachboden gefunden hat…doch die Hühner haben etwas dagegen…Frau Andersson verhält sich in letzter Zeit auch schon ganz komisch und plötzlich geht es mal wieder drunter und drüber auf dem Anwesen von Pettersson.


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 15 Uhr:

„Rudi van der Oder und die Rotary Rockers“ – Ein Liederabend

Musikalische Leitung: Franz Belger | Regie: Melanie Stein |

Mit: Rudi van der Oder & die Rotary Rockers

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 16 Uhr:

„Save the fairytales“ – Theaterstück der achten Klasse der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder)

 Für die achte Klasse der Freien Waldorfschule Frankfurt (Oder) wird es wieder einmal ernst. Wie jedes Jahr gehört es zum festen Bestandteil dieser Klassenstufe, ein selbst gewähltes Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Dieses Jahr haben sich die Schüler zum Ziel gesetzt, mit ihrem Stück auf das Aussterben der Märchen aufmerksam zu machen. „Save the Fairytales“ von Lisa Grabosch, was so viel heißt wie „Rettet die Märchen“, der Name des Stücks ist Programm. Märchenfiguren wie Schneewittchen mit ihren sieben Zwergen und Rotkäppchen wollen die Märchenwelt zusammen mit einigen Jugendlichen wieder aufleben lassen.

Hinter der Aufführung steckt sehr viel Arbeit und die Schüler freuen sich, diese nun präsentieren zu können. Kleine und größere Besucher ab 11 Jahren sind herzlich willkommen, dieses spannende, witzige und ein klein wenig raffinierte Stück anzuschauen.

Der Eintritt ist frei.

Die Klasse freut sich aber über Spenden.


Frankfurt (Oder),  Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“, Lebuser Mauerweg 4, 17 Uhr:

„BJÖRN CASAPIETRA“  – DIE TOUR 2017 – LIEDER DER SEHNSUCHT

Tickets:
30,- € / 27,- € / 24,- € / 21,- € (Vorverkauf)
32,- € / 29,- € / 26,- € / 23,- € (Abendkasse)


Fürstenwalde

???

Beeskow

Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 15 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Montag, 03. April 2017


Slubice

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Raum 26, 11 Uhr:

Deutsch-Polnisch-Sprachkurs

Der Kurs wird zwei mal wöchentlich angeboten, Montags und Mittwochs von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr. 

Die Anmeldungen sind formlos per Email info@arle-ffo.de, unter Telefonnummer 0049 335 27 62 91 07 oder im ARLE Büro im Bolfrashaus möglich. 

Die Teilnahme an dem Kurs ist gebührenfrei. 

Ausführlicher Artikel


Hier fehlt eine Veranstaltung? Einfach eine Email an: info@oderlandblog.de schreiben.

Alle Angaben ohne Gewähr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*