Veranstaltungskalender fürs Wochenende 07.04. bis 09.04.2017

Veranstaltungskalender Wochenende

Der Veranstaltungskalender für das Oderland vom Freitag, 07. bis Sonntag, 09. April 2017.

Ergänzungen sind wie immer herzlich willkommen.

Freitag, 07. April 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder),  Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“, Lebuser Mauerweg 4, 19.30 Uhr:

„8. PHILHARMONISCHES KONZERT“ – SPÄTROMANTISCHE PHILOSOPHIEN

Robert Murray, Tenor
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Dirigent: GMD Howard Griffiths

Gustav Holst: »The Perfect Fool« Ballettmusik op. 39
Benjamin Britten: Les Illuminations
Milan Mihajlovic: Memento
Richard Strauss: »Tod und Verklärung« Tondichtung op. 34

18:45 Werkeinführung

Tickets: 31,- € / 27,- € / 23,- € / 16,- €
im Abo-Angebot des BSOF


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 19 Uhr:

„Die lange Nacht der Frühjahrsmärchen“

 u.a. mit:

„Der kleine Wind“/ Spiel: Björn Langhans, Arkadiusz Porada

„Das kleine Krabbeln“/ Spiel: Irene Winter

„Die neuen Abenteuer von Pettersson und Findus“ /Spiel: Christine Müller, Arkadiusz Porada

Eintrittspreise (inkl. Buffet)

25,00 € (Erwachsene)

20,00 € (Schwerbeschädigte/Arbeitslose)

15,00 € (Schüler/Studenten)


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 19.30 Uhr:
„Ein Mords-Sonntag“ von Jack Jaquine

Seit 197 Tagen langweilen sich Hélène und Clarissa beinahe zu Tode. An diesem Sonntag sehnen sich die zwei verdrehten, ledigen Schwestern besonders nach Herrenbesuch. Was bietet sich da besser an, als einen Mordfall vorzutäuschen, um einen gut aussehenden Inspektor ins Haus zu locken und ein wenig mit ihm zu spielen? Im Gewand einer bitterbösen Kriminal-Komödie konstruiert Jack Jaquine eine Dreiecksbeziehung, die durch ihre undurchsichtigen, faszinierenden Figuren und raffinierten Wendungen zu fesseln weiß.

Regie: Holm Speer

Spiel: Annika Damaschke, Isabell Korda, Paco Schwab

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr :

„Pierre Alberti Secrets“

Musik auf 2 Floors mit Dj Galvanize – Electro │House │Charts &  DJ McPi – Black │Rnb

Special Guest Angelo Carlucci bekannt als Daniel aus der TV-Serie Berlin Tag und Nacht Live!

– Foto-Selfie Ecke mit Special Guest Angelo Carlucci – Erste 100 Gäste Sektempfang

– FREE Sekt/Prosecco for Ladies (22:00-23:00) ALL YOU CAN DRINK (solange der Vorrat reicht)

– Verlosungen – Konfettiregen – Getränke Special


Beeskow


Beeskow, Café Carmeleon, Markt 1, 18.30 Uhr:

„Quizabend“

Teilnahme als Team (2 Personen) möglich, Startgeld pro Team: 10 Euro, Reservierung erbeten.
Gewinn: Eine Überraschung für zwei

Fürstenwalde

Fürstenwalde, Kulturfabrik, Domplatz 7, 19 Uhr:

„Jan Preuß und die Geheime Gesellschaft“  – Das letzte Konzert –

“Wenn es am schönsten ist, dann soll man gehen…“  sagt man. Nun ist es soweit, nach 25 Jahren mit diversen Musikprojekten, 2 EPs und 4 CDs (eine bisher unveröffentlicht) gibt Jan Preuß nun seinen Bühnenabschied. Voller Freude blickt er zurück, auf eine schöne, musikalisch sehr vielfältige und manchmal auch ziemlich verrückte  Zeit. Begleitet wird er von seiner aktuellen Band „Die Geheime Gesellschaft“. Dazu werden viele seiner ehemaligen musikalischen Wegbegleiter Gastauftritte an diesem Abend haben. „Kein trauriger Abschied soll es sein, eher ein rauschendes Fest“ so Jan Preuß, „ich bin glücklich und dankbar für diese Zeit, all diese schönen Erinnerungen, kann mir niemand nehmen“.

VVK: 15,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK: 18,00 €


Eisenhüttenstadt

Eisenhüttenstadt, Club Marchwitzka, Diehloer Berge 6, 20 Uhr:
„Happy Hill Grasscutters“ – Country

KVV Donnerstag 14-18 Uhr: 8 €
Ak:10 €
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr


Samstag, 08. April 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Maximilian-Kolbe-Haus, Franz-Mehring-Straße 4, 10 – 13 Uhr:

„9. Kinderbasar“

Eingang baustellenbedingt über den Anbau!


Frankfurt (Oder), Planetarium im Wasserturm, Mühlenweg 48, 13 Uhr:

„Tom rettet den Frühling“ – Kinderprogramm

Ostern ist bekanntlich das wichtigste Fest im Frühling. Was aber, wenn die wichtigste Person, der Osterhase, nicht auffindbar ist? Nicht nur auf der Erde würde es Enttäuschung geben. Auch am Sternenhimmel geriete einiges durcheinander. Irgend jemand hat ein Interesse daran, daß der Osterhase verschwunden bleibt. Deshalb kann nur jemand, der mutig genug ist und über die erforderliche Kombinationsgabe verfügt, diesen Fall lösen. Was der Frühlingssternenhimmel damit zu tun hat und wie sich am Ende alles zum Guten wendet, zeigt dieses Kinderprogramm. Nebenbei und unaufdringlich erlangt der Besucher astronomische Grundkenntnisse und lernt den Frühlingshimmel kennen.

Kinderprogramm ab 5 Jahre – ca 45 min

Eintrittspreise: Erwachsene: 7 €, Musikprogramm: 8 / 6,50 €, Studenten, Kinder über 16 Jahre: 4,50 €, Kinder unter 16 Jahre: 3,50 €

Aussichtsplattform, je Person 2 €, bei gleichzeitigem Veranstaltungsbesuch: 1 €


Frankfurt (Oder), Planetarium im Wasserturm, Mühlenweg 48, 14.30 Uhr:

Das Geheimnis der Bäume – die Abenteuer von Dolores und Mike“

Wie atmen Bäume? Warum sind Blätter grün? Was hat die Sonne eigentlich damit zu tun? Dolores, ein Marienkäfer, und Mike, ein Glühwürmchen, sind die liebenswerten und temperamentvollen Hauptfiguren, die sich auf unterhaltsame Weise von den Geheimnissen der Bäume erzählen. Die Zuschauer entdecken dabei die Welt aus der Perspektive von Insekten. „Das Geheimnis der Bäume“ ist eine Planetariums-Show zum Thema Nachhaltigkeit und will auf spielerische Weise zum Erhalt der Natur anregen.

Länge: 33 Minuten, Empfohlen ab 6 Jahren

Eintrittspreise: Erwachsene: 7 €, Musikprogramm: 8 / 6,50 €, Studenten, Kinder über 16 Jahre: 4,50 €, Kinder unter 16 Jahre: 3,50 €

Aussichtsplattform, je Person 2 €, bei gleichzeitigem Veranstaltungsbesuch: 1 €


Frankfurt (Oder), Kleist-Museum, Faberstraße 6-7, 17 Uhr:

„Levins Mühle“ –  Ein Film von Horst Seemann (DEFA, 1980)

Zum 100. Geburtstag von Johannes Bobrowski

Johannes Bobrowski wurde am 9. April 1917 in Tilsit geboren. Am Vorabend seines Jubiläums erinnern wir an einen der bedeutendsten deutschen Lyriker und Erzähler der Nachkriegszeit und zeigen die DEFA-Verfilmung seines 1964 in Berlin und Frankfurt am Main gleichzeitig erschienenen Romans Levins Mühle. Die Geschichte des reichen deutschen Mühlenbesitzers Johann, der nicht dulden will, dass der Jude Levin in einer Bootsmühle ebenfalls Korn mahlt, diese zerstört und dafür zwar von der Justiz nicht zur Verantwortung gezogen wird, aber der einhelligen moralischen Verurteilung seines Umfeldes wegen zuletzt doch unterliegt, war als Buch ebenso erfolgreich wie als Film. Die Hauptrollen in dem DEFA-Klassiker von Horst Seemann aus dem Jahre 1980 spielen Erwin Geschonnek und Christian Grashof.

Eintritt: 6,- Euro, erm. 4,- Euro


Frankfurt (Oder), St.-Georg-Kirche, Bergstraße 156, 17 Uhr:

„REFORMATIONSJAHR – JOHANNIS-PASSION“ – KONZERT

Johannis-Passion von Johann Sebastian Bach mit der Frankfurter Ökumenischen Kantorei
Telemannisches Collegium Michaelstein
Leitung: Kantor Stephan Hardt

Ansprechpartner:
Frankfurter Ökumenische Kantorei
Kantor Stephan Hardt
Tel.: 0335-54 54 00
E-Mail: hardt@kirchenmusik-ffo.de


Theater Frankfurt, Sophienstraße 1, 19.30 Uhr:

Buchpremiere: „Das Licht des 13. Mondes“ – Henry-Martin Klemt (Dichter, Musiker und Blick-Punkt-Redakteur): „Ich freue mich auf einen Abend mit zwei herausragenden Musikern: Sören Gundermann & Thomas Strauch – und natürlich auf Euch! Es handelt sich bei diesem Abend um eine klassische Raum-Zeit-Expedition: Sie führt uns nach Afrika und 30 Jahre in die Vergangenheit…“


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 19.30 Uhr:

„PETER PAN“ – BALLETT

ab 5 Jahre
von Manuel Joel Mandon
nach Motiven von James Matthew Barrie
Staatstheater Cottbus
Choreografie: Manuel Joel Mandon

Wer kennt ihn nicht – den kleinen Jungen Peter Pan, der nie erwachsen werden möchte? Eines Nachts fliegt Peter gemeinsam mit der kleinen Fee Tinkerbell geradewegs durch ein offenes Fenster zu den beiden Kindern Wendy und Michael der Familie Darling. Dank Feenstaub, machen sie sich gemeinsam auf nach Nimmerland. Was die beiden Geschwister dort zusammen mit Peter Pan, den »verlorenen Jungs« und der Fee Tinkerbell erleben, ist in diesem Märchen zu verfolgen.

Tickets: 22,- € / 20,- € / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 44,- € (Familienticket)


Frankfurt (Oder), Planetarium im Wasserturm, Mühlenweg 48, 20 Uhr:

„MYTHOS LIVE“ – Elektronikmusik-Konzert

Fesselnde Elektronikmusik des 21.Jahrhunderts trifft auf Science Fiction des 19.Jahrhunderts.

Erstmals kommt der Elektronikmusik Multiinstrumentalist MYTHOS / Stephan Kaske aus Berlin in das Planetarium Frankfurt (Oder), das mit seinem brandneuen Ganzkuppel-FullDome-Projektionssystem brilliert.

MYTHOS präsentiert im Rahmen der „Jules Verne Planetarien Tour“ die Live-Versionen seiner beiden Alben „Jules Verne Forever“ und „Around The World in 80 Minutes“.

Aktionsreich mit Laser-Harfen, Vocoder, Echo-Flöte und diversen Synthesizern und Sequenzern.

Das Konzert besteht aus zwei etwa 50 minütigen Teilen (plus Zugaben) mit einer Catering Pause von ca. 30 Minuten.

Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 18,-Euro, im Vorverkauf 16,-Euro über die Tourist-Information: Tel. 0335 / 610080 – 0


Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36, 22 Uhr:

 
„Club Disco“

Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr :

„Kamea Clubnight“

Die neue “Kamea loves you” Eventreihe mit ausgesuchten Top-Djs.

Heute haben wir 2 Top-Act am Start: Two Magics

An normalen Öffnungstagen kostet der Eintritt 6€ bis 1Uhr, danach 10€. Alles inklusive eines Freigetränks im Wert von 6€.
Bei Sonderveranstaltungen* (mit Stern markiert) variiert der Eintritt je nach Event & Künstler-Booking.


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 20 Uhr:

„Lisa Kudoke“ – Konzert

Lisa Kudoke ist eine Berliner Sängerin, die auf sich aufmerksam machte, als ihre erste Single „The Far“ direkt im Radio zu hören war. Durch Einflüsse aus Jazz, Soul und Punkmusik formt sie einen genre-übergreifenden Stil, der entschlossen und authentisch auf sein Publikum trifft. Mit ihrer markanten, sinnlichen Stimme versteht sie es, starke Kompositionen vorzutragen sowie gewandt durch sanfte Melodien zu führen. Zwischen Dichtung und Songwriting, haben die narrativen Texte ihrer Lieder eine große filmische Qualität, ihre Videos entstehen in der Zusammenarbeit mit der visuellen Künstlerin Marijana Jocic. Auf dem Label Dingja Records veröffentlicht sie im März eine weitere Single.

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de


Slubice

Slubice, ul. Sportowa, 10.15 Uhr:

„Verus AOK Marathon MTB Słubice 2017“ – Mountain Bike Rennen

Der Startpunkt ist die „ul. Sportowa“ (hinter dem Basar). Die Strecke führt durch Waldgebiete rund um das Slubicer Sportzentrum (SOSIR) und vereinzelt durch Stadtgebiete. Zur Auswahl stehen 2 Strecken, die MINI-Strecke mit einer Länge von 13 Kilometern (eine Runde), sowie die MEGA-Strecke mit einer Länge von 49 km (drei Runden).

10.30 Uhr Start „Mini“-Strecke – 13 km (Teilnahmegebühr: 14 euro / 60zł bei Bezahlung vor Ort am Veranstaltungstag, Kinder bis 12 Jahre frei)

12.00 Uhr Start „MEGA“-Strecke – 49 km (Teilnahmegebühr: 21 Euro / 90zł bei Bezahlung vor Ort am Veranstaltungstag, Kinder bis 12 Jahre frei)

ausführlicher Artikel auf polando.de


Slubice, SMOK, ul. 1 Maja 1, 20 Uhr:
„Dubska“ – Reggaekonzert
Vorverkauf: 25 Zloty
Abendkasse: 35 Zloty

Fürstenwalde

Fürstenwalde, Parkclub, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 10, 20 Uhr:

„live Bear makes Ninja w/ A pig called eggs (uk)“ – Konzert

They’re back at Parkclub and we’ll be happy again. Enjoy BMN http://www.bearmakesninja.bandcamp.com/

Einlass: 20 Uhr Beginn: 21:30 kostet: 6 Euro erm., 8  Euro reg.


Fürstenwalde, Kulturfabrik, Domplatz 7, 19 Uhr:

Der Tod und sein neues Programm „Happy Endstation – ein Last-Minute-Reiseführer“

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ widmet sich der Sensenmann in seiner neuen Show dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Erleben Sie eine Schnupperfahrt auf der „MS Jordan“, staunen Sie über Preisvorteile der Nirvana-Fernbusse und lernen Sie die restlichen Werte des Feierabendlandes kennen. Happy Endstation – ein Last-Minute-Reiseführer. Von Wolke sieben bis Teufels Küche, vom jüngsten Gerücht bis zur barrierefreien Himmelsleiter: Es warten Ausflugstipps für jedermann.

Die Image-Kampagne des Todes geht endlich in die nächste Runde. Denn nur ER weiß, wann Schluss ist.

Thüringer Kleinkunstpreis 2016/Achterbahn Kulturpreis 2015 für die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache für Gehörlose/Live-Kulturhighlight 2014 in München (Kulturküche)/Jurypreis 2013 beim Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse/ Gewinner des Kupferpfennigs bei der Leipziger Lachmesse 2013/Publikumspreis 2012 beim Stockstädter Römerhelm/Gewinner 2011 der rbb fritz Nacht der Talente (Bereich Wort)

VVK: 20,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK: 26,50 €


Beeskow


Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 11 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Beeskow, St.Marienkirche, 16.30 Uhr:

„Johannes-Passion aus der Sammlung Pierre Attaignant (1534)“ für Solo, Chor und Schlagwerk, eingerichtet von Hermann Neahring.                                     

Ausführende: St.Marienkantorei Beeskow, Lutz Matthias Müller – Tenor, Hermann Naehring – Schlagwerk

Leitung: Matthias Alward

Eintritt frei – Spende am Ausgang herzlich erbeten


Sonntag, 09. April 2017


Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 19.30 Uhr:
„PETER PAN“ – BALLETT

ab 5 Jahre
von Manuel Joel Mandon
nach Motiven von James Matthew Barrie
Staatstheater Cottbus
Choreografie: Manuel Joel Mandon

Wer kennt ihn nicht – den kleinen Jungen Peter Pan, der nie erwachsen werden möchte? Eines Nachts fliegt Peter gemeinsam mit der kleinen Fee Tinkerbell geradewegs durch ein offenes Fenster zu den beiden Kindern Wendy und Michael der Familie Darling. Dank Feenstaub, machen sie sich gemeinsam auf nach Nimmerland. Was die beiden Geschwister dort zusammen mit Peter Pan, den »verlorenen Jungs« und der Fee Tinkerbell erleben, ist in diesem Märchen zu verfolgen.

Tickets: 22,- € / 20,- € / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 44,- € (Familienticket)


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 10 Uhr:

„Alarm – ein Kasperstück“

Heinz und Ilse wollen das berühmte Kasperstück »Oma hat Geburtstag« spielen. Die Lieder sind einstudiert, die Gäste sind eingeladen. Alles könnte einen guten Anfang haben. Doch dann geht es Schlag auf Schlag – die Oma ist weg, die Pfannkuchen sind weg und keiner weiß etwas. Steckt vielleicht das Teufelchen dahinter? Eine Jagd beginnt, bei der nicht nur Heinz und Ilse, Kasper, König, Prinzessin, Polizist, Gärtner und das Krokodil ins Schwitzen kommen… Eine Co-Produktion des Weiten Theaters Berlin mit dem Theater des Lachens Spiel: Irene Winter, Torsten Gesser Regie: Team Puppen: Christian Werdin Bühne:Team Beratung: Prof. H.-Jochen Menzel

Frankfurt (Oder),  Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“, Lebuser Mauerweg 4, 16 Uhr:

„FRÜHLINGSKONZERT“

Nicolas Schwab, Violoncello
Christine Hellert, Moderation
Orchester der Frankfurter Musikfreunde
Extrachor Frankfurt (Oder)
Dirigenten: Markus Wolff, Hans-Jürgen Taube

Eher introvertiert und melancholisch gestaltet sich der musikalische Abschied der Frankfurter Musikfreunde vom Winter mit dem Werk von Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85. Doch die Frankfurter Musikfreunde lassen Sie nicht traurig aus dem Konzert. Bunt und munter werden Stücke und Lieder des Orchesters und des Extrachores einen verheißungsvollen Frühling einläuten.

Tickets: 17,- € / 15,- € / 13,- € / 11,- € (mit Senioren-Ermäßigung) / 10,- € (Kinder bis 14 Jahre)
im Mix-Abo


Lebus

Lebus OT Wulkow, Ökospeicher, Am Gutshof 1, 11 Uhr:

„kurze Filme für kleine Leute“ – und eine Exkursion

Mit einem Ökofilmtour-Kinderkinofest endet die 2017er Ökofilmtour in Wulkow. Am 9. April, während des Ostermarktes, lädt der Speicher im zweiten Obergeschoss zu kurzen Filmen für kleine Leute ein.  Anschließend geht es mit Käferlupe und Käscher raus in die Natur. Am Tümpel im Schlosspark können die Kinder erkunden, was dort schon alles hüpft und schwimmt und quakt. Mit dem zwitschernden Zauberstift und dem Bestimmungsbuch geht es dann auf eine kleine Parkwanderung. Mit diesen Werkzeugen und mit offenen Augen und Ohren lässt sich herausfinden, welche Vögel im Park unterwegs sind. Das Ökofilmtour-Kinderkinofest ist eine gemeinsame Veranstaltung von Ökospeicher e.V. dem Naturkindergarten Grashüpfer und dem eigentlichen Filmtourveranstalter FÖN e.V.


Beeskow

Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 15 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Müllrose

Müllrose, Evangelische Kirche, 19 Uhr:

„Johannes-Passion aus der Sammlung Pierre Attaignant (1534)“ für Solo, Chor und Schlagwerk, eingerichtet von Hermann Neahring.                                     

Ausführende: St.Marienkantorei Beeskow, Lutz Matthias Müller – Tenor, Hermann Naehring – Schlagwerk

Leitung: Matthias Alward

Eintritt frei – Spende am Ausgang herzlich erbeten


Hier fehlt eine Veranstaltung? Einfach eine Email an: info@oderlandblog.de schreiben.

Alle Angaben ohne Gewähr

1 Trackback / Pingback

  1. Die Europa-Universität Viadrina zählt zu den internationalsten Universitäten der Bundesrepublik - Oderlandblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*