„Mobil bis ins Alter“ im Stadtteilbüro „offis“

Was tun bei Aggression im Straßenverkehr
offis ehst
Wird dem Publikum erklären, wie sich Verkehrsteilnehmer an einer Kreuzung richtig verhalten: ACE – Verkehrsmoderator Gerhard Scheinert.                                Foto: B. Frank

Eisenhüttenstadt (eb/fra). Am Dienstag, 24. Januar 2017 laden die Mitarbeiter des Stadtteilbüros offis in der Alten Poststraße 2 um 16.00 Uhr zur ersten Verkehrsteilnehmerschulung in diesem Jahr ein.

Mit dem Thema „Auch wenn die Ampel grün ist…“ startet die diesjährige Veranstaltungsreihe. Eine grüne Ampel heißt für Autofahrer nicht automatisch freie Fahrt, denn eine Kreuzung zu blockieren ist verboten.
Geregelt ist das korrekte Verhalten in der Straßenverkehrsordnung (StVO). Der ACE (Automobil-Club-Europa) – Verkehrsmoderator Gerhard Scheinert informiert an diesem Nachmittag über die wichtigsten Verhaltensregeln beim Einfahren in Kreuzungen und Einmündungen.

Alle Interessierten können sich am Ende der Veranstaltung die Teilnahme auf Ihrer persönlichen Stempelkarte bestätigen lassen und am Ende des Jahres wieder an einer Gutscheinverlosung teilnehmen. Eine Voranmeldung ist nicht unbedingt erforderlich. Für Rückfragen steht Ihnen das offis-Team unter Telefon (03364) 280 840 gern zur Verfügung.

Bereits seit sieben Jahre stoßen die Themen der Veranstaltungsreihe „Mobil bis ins Alter“ auf eine große Resonanz bei den Bewohnern im Stadtgebiet. Auch für 2017 planen das Sachgebiet Prävention der Polizei Eisenhüttenstadt und deren Partner in der Verkehrssicherheitsarbeit wieder regelmäßige Schulungsangebote.

1 Trackback / Pingback

  1. Veranstaltungen von 22. Januar bis 29. Januar 2017 im Oderland - Oderlandblog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*