Waldbrand bei Ziltendorf

Update 28.06.18, 07:13 Uhr:

Gegen 5 Uhr morgens meldete der zuständige Einsatzleiter vor Ort „Feuer aus“. Derzeit befinden sich lediglich vereinzelte Glutnester auf einer 2 Hektar großen Fläche, die durch die Tanklöschfahrzeuge vor Ort in den nächsten Stunden gesichert werden. Hierbei handelt es sich um Baumstämme und Astwerk, die sich über ein schwer zugängliches Waldstück erstrecken.

Gestern Nachmittag ist zwischen Wiesenau und Ziltendorf (Landkreis Oder-Spree) ein Waldbrand ausgebrochen, der eine Fläche von mehr als 120 Hektar erfasst hat. Stark drehender Wind und die Belastung des Waldgebietes mit Kampfmitteln erschwerten die Löscharbeiten. Vorsorglich wurden gestern drei Wohnhäuser und eine Bungalow-Anlage evakuiert. Etwa 20 Personen sind davon betroffen. Derzeit ist die Lage stabil.

Rund 160 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus den Landkreisen Oder-Spree und Barnim sowie weitere Einsatzkräfte sind derzeit am Einsatzgeschehen beteiligt. Unterstützt wurden die Löscharbeiten am Mittwoch durch einen Hubschrauber der Bundespolizei, der zuvor schon im Waldbrandgebiet in der Lieberoser Heide im Einsatz war. Auch für den heutigen Donnerstag wurde der Hubschrauber wieder angefordert.

Wegen des Brandes kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Die Straße zwischen Wiesenau und Ziltendorf (alte B112) ist komplett gesperrt, ebenso die Bahnlinie zwischen Frankfurt (Oder) und Ziltendorf.

Quelle: Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Bild: Pixabay