Veranstaltungskalender vom 21.03. bis 27.03.2017

Veranstaltungen Fürstenwalde, Beeskow, Frankfurt (Oder), Beeskow, Eisenhüttenstadt
Der Veranstaltungskalender für das Oderland vom Dienstag, 21. bis Montag, 27. März 2017.
Ergänzungen sind wie immer herzlich willkommen.

Dienstag, 21. März 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Hinterbühne, 18 Uhr:
„FRAU MÜLLER MUSS WEG“ – SCHAUSPIEL von Lutz Hübner
Hans Otto Theater Potsdam
Regie: Isabel Osthues
Tickets: 19,- € / 17,- € / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 38,- € (Familienticket)

Frankfurt (Oder), Europa-Universität Viadrina, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, Hörsaal 7 , 18.15 Uhr:

„Kulturheilkunde – Medizin des Bewusstseins“  – Gesundheitsuniversität – Öffentlicher Vortrag

mit Prof. Dr. Hartmut Schröder, Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Therapeutische Kommunikation (Viadrina)
Im Gegensatz zur Naturheilkunde ist der Begriff „Kulturheilkunde“ noch unbekannt. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen Fragen wie: Warum und wie beeinflusst Kultur unsere Gesundheit? Welchen Anteil hat Kultur bei der Heilung bei uns und anderen Völkern?


Mittwoch, 22. März 2017

Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 10 Uhr:

„Der kleine Wind“ – Premiere

nach einer Geschichte von Bianca Dümmler

Theater des Lachens/Spiel: Björn Langhans, Arkadiusz Porada/ Regie: Torsten Gesser/ Ausstattung: Christof von Büren

Der kleine Wind ist traurig. Seine großen Brüder, der Nord-Ostwind und der Süd- Westwind haben ihre Aufgaben und werden gebraucht. Doch an ihn hat keiner gedacht und seine Brüder wollen ihm nicht zeigen, wie man richtigen Wind macht. Eine kleine Geschichte, die davon erzählt, wie im Winter die Schneeflocken und im Frühling die Blütenblätter tanzen und ein kleiner trauriger Wind doch noch sein großes Glück findet.

 


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Studiobühne, 9.30 Uhr:

„ROTKÄPPCHEN UND DER WOLF“ – SCHAUSPIEL

ab 3 Jahre
nach dem Märchen der Brüder Grimm
Theater Frankfurt
Regie: Frank Radüg

Tickets: 10,- € / 8,- € / 6,50 € (Kinder und Jugendliche) / 20,- € (Familienticket)


Frankfurt (Oder), BStU, Außenstelle Frankfurt (Oder), Fürstenwalder Poststraße 87, 15 bis 18 Uhr:

„Das Gesundheitswesen und die Stasi“ – Führung und Lesung

15.00 – 16.00 Uhr Bürgerberatung

16.00 – 17.15 Uhr Vortrag und Gespräch
Referent: Rüdiger Sielaff, BStU

17.15 – 18.00 Uhr Archivführung

Mitarbeiterinnen führen Sie durch das Archiv, in dem ca. 7.700 laufende Meter Unterlagen, darunter 1,6 Millionen Karteikarten aufbewahrt werden.

Der Eintritt ist frei.


Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 15 Uhr:

„ABER JETZT IST SCHLUSS“ –
Zwei Kabarettisten packen ein

Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter, Regie: Lothar Bölck


Frankfurt (Oder), Europa-Universität-Viadrina, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, 1. Etage, Hörsaal 3, 16 Uhr: 

13. Kinder-Universität Viadrina – Thema: „Wölfe vor unserer Haustür“

mit Nico Brunkow (Ranger der Naturwacht Brandenburg)
Einmal im Jahr gehören die Viadrina-Hörsäle den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von Morgen: Kinder von 8 bis 13 Jahren können bei der Kinder-Universität Viadrina Uniluft schnuppern. Sind die Geschichten über den gefährlichen Wolf wirklich wahr oder kommen sie aus dem Märchenbuch?


Frankfurt (Oder), Buchhandlung Ulrich von Hutten, Logenstraße 8, 19.30 Uhr:


„Mein litauischer Führerschein – Ausflüge zum Ende der Europäischen Union“  – Öffentliche Lesung mit Felix Ackermann

Viadrina-Alumnus Felix Ackermann präsentiert sein gerade erschienenes Buch „Mein litauischer Führerschein – Ausflüge zum Ende der Europäischen Union“ (Suhrkamp). Eintritt bei Austritt. Gemeinschaftsveranstaltung der Europa-Universität Viadrina mit der Ulrich von Hutten-Buchhandlung Frankfurt (Oder).


Slubice

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Raum 26, 11 Uhr:

Deutsch-Polnisch-Sprachkurs

Der Kurs wird zwei mal wöchentlich angeboten, Montags und Mittwochs von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr. 

Die Anmeldungen sind formlos per Email info@arle-ffo.de, unter Telefonnummer 0049 335 27 62 91 07 oder im ARLE Büro im Bolfrashaus möglich. 

Die Teilnahme an dem Kurs ist gebührenfrei. 

Ausführlicher Artikel


Lebus


Lebus OT Wulkow, Ökospeicher, Am Gutshof 1, 20 Uhr:

Ökofilmtour: Zugvögel

Teil 1: Kundschafter in fernen Welten
Teil 2: Der Kampf ums Überleben
Dokumentarfilm: 2 mal 43 Minuten,
Thema: Ornithologisches Wissen, Natur- und Artenschutz
Teil 1: Wie finden Nonnengänse von der Ems in die Arktis? Woher kennt der Jungstorch den Weg nach Afrika? Bilder aus der Kinderstube der Zugvögel, Reiserouten und Navigationskünste. Gänseküken beim Fliegenlernen, mit Störchen über die Straße von Gibraltar bis nach Afrika: Tansania und Kenia.

Teil 2: Warum nehmen die Vögel Jahr für Jahr die Strapazen auf sich? Milliarden Vögel sterben auf den Reisen an Hunger, Durst, Erschöpfung oder Umweltgiften, durch die Jagd, in Windrädern oder Stromleitungen. Fressfeinde attackieren sie in der Luft und an Schlafplätzen. Mit den Schwarmtänzen reagieren die Stare auf Angriffe der Raubvögel. Mit den Zugvögeln nach Italien und Sibirien. Verändert sich ihr Zug über Generationen?

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Donnerstag, 23. März 2017


Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr:

„ABER JETZT IST SCHLUSS“ –
Zwei Kabarettisten packen ein

Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter, Regie: Lothar Bölck


Fürstenwalde


Fürstenwalde, Stadtbibliothek,  Domplatz 7, 16 Uhr:

„Vorlesestunde“ – Ehrenamtliche lesen jeden Donnerstag eine Stunde Geschichten für Kinder von 6 -10 Jahren vor.

Eintritt frei


Fürstenwalde, Parkclub, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 10, 20.15 Uhr:

ladenkino –  „Im Auftrag des Teufels“  Einlass: 18:30 Uhr, Eintritt: frei


Freitag, 24. März 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Logenhaus, Logenstraße 11, Logensaal, 18 Uhr: 

1. pianOdra Klavierfest: „Eröffnungskonzert »american ways«“
 
mit Christian Seibert (Klavier); Jung Won Seibert-Oh (Violine), Dirk Lötfering (Moderation)
Wie kein anderes Instrument ist das Klavier in allen Bereichen der Musik präsent. Die erste Ausgabe des „pianOdra“ Klavierfestes lädt zur Begegnung mit amerikanischer Klaviermusik. Im Logensaal wird erlebbar, wie die Vielfalt vom Jazz bis zur Moderne auf den schwarzen und weißen Tasten zuhause ist.

Programmübersicht


Frankfurt (Oder),  Logenhaus, Logenstraße 11, Logensaal, 19.30 Uhr

1. pianOdra Klavierfest:  „Once upon a time in Jazz“– Amerikanische Filmmusik
 
mit Trio Gundermann, Naehring, Strauch (Hermann Nähring, Thomas Strauch, Søren Gundermann)
Wie kein anderes Instrument ist das Klavier in allen Bereichen der Musik präsent. Die erste Ausgabe des „pianOdra“ Klavierfestes lädt zur Begegnung mit amerikanischer Klaviermusik. Im Logensaal wird erlebbar, wie die Vielfalt vom Jazz bis zur Moderne auf den schwarzen und weißen Tasten zuhause ist.

Programmübersicht


Frankfurt (Oder), Europa-Universität-Viadrina , Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, 19.30 Uhr:

„Sing Street“ – Kleines Kino
Drama, Musical, IRL 2016, 106 Min.:

Irland in den Achtzigern. Vor dem Hintergrund von Rezession und Arbeitslosigkeit wächst der jugendliche Conor in Dublin auf. In der Schule als Außenseiter abgestempelt, flieht er in die Welt der Popmusik und träumt nebenbei von der unerreichbaren, schönen Raphina.


 Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36, 22 Uhr:
„BASSTRONAUTEN“ – „Der Osten funkt“

mit „LÜTZENKIRCHEN“, „MARC SCHÜNEMANN“, „JOHANN MÜLLER“, „AYK HARM“ und „BENU“

Beginn : 23 Uhr , Door open 22 Uhr
Eintritt : 10,- incl. Freigetränk


Frankfurt (Oder), BASSement Club, Lindenstraße 7, 23 Uhr:

„Whiskey Night“

Die ganze Nacht nur 3 EUR für Johnnie-Cola

DJ RobOne
Eintritt: 3 EUR/ Students for free


Beeskow


Beeskow, Markt 1, Café Carmeleon, 18,30 Uhr:

„Bingoabend“

Startgeld: 5 Euro pro Person

Platz 1 – 3 wird prämiert


Beeskow, Burg Beeskow, Atelierhaus, 19 Uhr:

Ökofilmtour „Der Luther Code Teil 1: Sprung in die Freiheit“

Der Eintritt ist frei, um Spenden zugunsten des Filmfestivals wird gebeten.


Fürstenwalde

Fürstenwalde, Kulturfabrik, Domplatz 7, 19 Uhr:

„Cristin Claas Trio“ – Tour zur LIVE – CD „BACK IN TIME“

Cristin Claas – Gesang

Christoph Reuter – Piano, Fender Rhodes

Stephan Bormann – Gitarren

VVK:13,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK:17,50 €


Slubice

Slubice, SMOK, ulica I Maja 1, 18 Uhr:

Theaterstück über deutsch-polnische Stereotype –
Inszenierung nach Roman einer Wissenschaftlerin am Collegium Polonicum

Das deutsch-polnische Ensemble „Teatr Studio am Salzufer“ aus Berlin ist mit seiner Inszenierung „Pfannkuchen, Schweine und Heiligenscheine“ zu Gast in Słubice. Das Stück basiert auf dem Kurzroman „Engel und Schweine“ der Literaturwissenschaftlerin Dr. Brygida Helbig-Mischewski, die am Deutsch-Polnischen Forschungsinstitut am Collegium Polonicum tätig ist. Die Autorin skizziert darin das polnische Emigrationsmilieu in Deutschland und die gegenseitige Wahrnehmung von Deutschen und Polen.  
Der Eintritt ist frei.

Die Theateraufführung ist Teil des öffentlichen Begleitprogramms des „Vierten Kongresses Polenforschung“, der von Donnerstag, den 23. März, bis Sonntag, den 26. März, an der Europa-Universität Viadrina und am Collegium Polonicum stattfindet.


Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Große Aula, 20.30 Uhr:

„Wir sind Juden aus Breslau“ –
Filmvorführung mit anschließendem Autorengespräch

Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen 14 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die sich an ihre untergegangenen jüdischen Lebenswelten in Breslau, dem heutigen Wrocław, erinnern. Der Film begleitet sie auf Reisen in ihre frühere Heimat, wo heute wieder eine jüdische Gemeinde aufgebaut wird. Im Anschluss an die Filmvorführung beantworten Regisseur Dirk Szuszies und Projektkoordinatorin Maria Luft (Collegium Polonicum, Słubice) Fragen des Publikums.
Der Eintritt ist frei.

Die Theateraufführung ist Teil des öffentlichen Begleitprogramms des „Vierten Kongresses Polenforschung“, der von Donnerstag, den 23. März, bis Sonntag, den 26. März, an der Europa-Universität Viadrina und am Collegium Polonicum stattfindet.


Samstag, 25. März 2017

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder),  Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach«, Lebuser Mauerweg 4, 11 Uhr:

„3. KOBOLDKONZERT“ – SCOTT JOPLIN UND DER RAGTIME

für Kinder ab dem Grundschulalter
Christian Seibert, Klavier
Gäste aus der KleistMusikSchule
Anne Kathrin Meier, Moderation
 
Tickets: 5,- € (Erwachsene) / 2,50 € (Kinder)

 Programmübersicht des PianOdra Klavierfestes

Frankfurt (Oder),  Logenhaus, Logenstraße 11, Logensaal, 15 Uhr:

1. pianOdra Klavierfest: „The Music Box“ – Stummfilmvorführung mit Live-Improvisation

mit Søren Gundermann am Klavier
Wie kein anderes Instrument ist das Klavier in allen Bereichen der Musik präsent. Die erste Ausgabe des „pianOdra“ Klavierfestes lädt zur Begegnung mit amerikanischer Klaviermusik. Das Kleine Kino beteiligt sich mit dem Film „The Musicbox“ von und mit Laurel & Hardy (USA 1932).

Programmübersicht


Frankfurt (Oder),  Logenhaus, Logenstraße 11, Logensaal, 18 Uhr:
1. pianOdra Klavierfest: Rezital „Klavierduo Zagalskaia–Vana“ (Karlsruhe)
 
Wie kein anderes Instrument ist das Klavier in allen Bereichen der Musik präsent. Die erste Ausgabe des „pianOdra“ Klavierfestes lädt zur Begegnung mit amerikanischer Klaviermusik. Im Logensaal wird erlebbar, wie die Vielfalt vom Jazz bis zur Moderne auf den schwarzen und weißen Tasten zuhause ist.
Programmübersicht

Frankfurt (Oder), verbuendungshaus fforst, Forststraße Nr. 3 + 4, 19.30 Uhr 
Lesung
Das verbuendungshaus fforst und die Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) laden zur zentralen Veranstaltung der diesjährigen Earth-Hour ein. Bei Kerzenschein und Petroleumlampe werden im fforst-Haus Geschichten und Märchen für Jung und Alt gelesen. Von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr heißt es: Licht aus.
Ort: verbuendungshaus fforst e.V., Forststraße 3-4
Informationen zur Aktion „Earth Hour“

Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 19.30 Uhr:
„MY FAIR LADY“  – MUSICAL von Alan J. Lerner / Frederick Loewe
nach Bernard Shaws Pygmalion und
dem Film von Gabriel Pascal
Deutsch von Robert Gilbert
Fassung für modernes Salonorchester
Hans Otto Theater Potsdam
Musikalische Leitung: Ludger Nowak
Regie: Nico Rabenald
Tickets: 25,- € / 23,- €

Frankfurt (Oder), Theater Frankfurt, Sophienstraße 1, 19.30 Uhr:
„1848 – Lieder und Texte aus der Revolution“

mit Stefan Körbel und Michael Letz


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 19.30 Uhr:
“Ein Mords-Sonntag” von Jack Jaquine – PREMIERE

Seit 197 Tagen langweilen sich Hélène und Clarissa beinahe zu Tode. An diesem Sonntag sehnen sich die zwei verdrehten, ledigen Schwestern besonders nach Herrenbesuch. Was bietet sich da besser an, als einen Mordfall vorzutäuschen, um einen gut aussehenden Inspektor ins Haus zu locken und ein wenig mit ihm zu spielen?

Im Gewand einer bitterbösen Kriminal-Komödie konstruiert Jack Jaquine eine Dreiecksbeziehung, die durch ihre undurchsichtigen, faszinierenden Figuren und raffinierten Wendungen zu fesseln weiß.

Regie: Holm Speer, Spiel: Annika Damaschke, Isabell Korda, Paco Schwab

Premierenpreis: 20 Euro (mit Buffet)


Frankfurt (Oder),  Logenhaus, Logenstraße 11, Logensaal, 21 Uhr:

1. pianOdra Klavierfest:  Konzertlesung: „On the road – Sex, Drugs ’n’ Jazz“ mit Dirk Lötfering
Wie kein anderes Instrument ist das Klavier in allen Bereichen der Musik präsent. Die erste Ausgabe des „pianOdra“ Klavierfestes lädt zur Begegnung mit amerikanischer Klaviermusik. Dirk Lötfering liest aus dem Kultroman von Jack Keruac, musikalisch begleitet vom Monkfish Trio.

Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36, 21 Uhr:
„Rally’s 80er / 90er Rallye
Eintritt: 5 € (incl. Freigetränk)
Zutritt ab 20 Jahre

 


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr :

„Abisensation“ mit DJ Mike la Funk

VVK 3 Euro inkl. 1 Freigetränk

Wer eine Karte im Vorverkauf haben möchte meldet sich unter abisensation.kamea@gmail.com

Abendkasse 6 Euro bis 1 Uhr, dann 10 Euro inkl 1 Freigetränk


Frankfurt (Oder), Diskothek Bellevue, Beckmannstr. 25a, 23 Uhr:

„Foxy Night Spezial – 90er Party“ mit Dj Luder M


Fürstenwalde

Fürstenwalde, Festwiese, 7 bis 16 Uhr:

„Trödelmarkt“


Fürstenwalde, zwischen Bahnhof und Spree, 17 bis 23 Uhr:

„8. Shoppingnacht“ 


Fürstenwalde, Restaurant/Bar „Hanny`s“, E- Jopp-Straße 3,  ab 18 Uhr:

„100 Fragen – 100 Antworten“ – Kneipenquiz

1. Preis: Übernahme der Rechnung
Gilt für max. 4 Personen und nur für verzehrte Speisen und Getränke bis zur Auflösung des Quiz!
Reservierung unter 0 33 61 74 94 74


Eisenhüttenstadt


Eisenhüttenstadt, Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Erich-Weinert-Allee 3, 15 Uhr:

„Kunst.Klang“

Kunstwerke der Sonderausstellung „Schlaglichter“ im Dialog mit zeitgenössischer Musik

Konstanze Schröder (Violine), Betina Müller (Viola) und Nikola Götzinger (Violoncello) spielen Kompositionen von Hanns Eisler, Udo Zimmermann u.a.

Im Anschluss: Führung durch die Ausstellung mit Kurator Herbert Schirmer

Eintritt 4,- EUR



Eisenhüttenstadt, Friedrich-Wolf-Theater, Theatersaal, Lindenallee 23, 19.30 Uhr:

„The Great Dance of Argentina“ – Vida II – a new sensation

Nicole Nau & Luis Pereyra

mit neuer großen Company

Eintritt von 22 bis 33 Euro


Beeskow


Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 11 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Reitwein


Reitwein, Zum Heiratsmarkt, Triftweg 3, 18 Uhr:
„Get Stoned“ – Die Rolling Stones Show – Konzert
Karten: 17 Euro

Sonntag, 26. März 2017 Zeitumstellung (1 Stunde vorstellen)!!!

Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 10 Uhr:

„Die neuen Abenteuer von Pettersson und Findus

Theater des Lachens/Spiel: Christine Müller, Arkadiusz Porada/ Regie: Björn Langhans/Ausstattung: Anke Lenz, Torsten Raddant/ ab 4 Jahren/45 Minuten

Nach der erfolgreichen Produktion „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ kommen jetzt die neuen Abenteuer der berühmten Wohngemeinschaft. Der alte Pettersson grübelt gerade über seiner neuesten Erfindung, einer  „FLITZEBOGENWURFANGEL“  und will sie gleich ausprobieren, doch da kommt Findus und will lieber in dem alten Zelt schlafen,  das er auf dem Dachboden gefunden hat…doch die Hühner haben etwas dagegen…Frau Andersson verhält sich in letzter Zeit auch schon ganz komisch und plötzlich geht es mal wieder drunter und drüber auf dem Anwesen von Pettersson.


Frankfurt (Oder), Kleist Museum, Faberstraße 6-7, 11 Uhr: 

„Grenzfälle“ – Texte aus Brandenburg und Schleswig-HolsteinLesung und Gespräch

Seit einem Treffen zwischen Lübecker Autorenkreis und Brandenburger Verband deutscher  Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) 2012 im Kleist-Museum, bei dem der VS Gastgeber war, entwickelten sich zwischen den AutorInnen freundschaftliche Beziehungen, die jetzt zu einer gemeinsamen Veröffentlichung führten. Das Thema war schnell gefunden. Die Grenze, Symbol der Teilung, sollte zum Anlass für die Annäherung werden. Obwohl die Themenwahl nicht an die Zeitgeschichte gebunden war, beschäftigen sich die meisten Beiträge mit der innerdeutschen Grenze. Doch auch andere Grenzfälle fanden ihren Niederschlag: Die Grenze zwischen der DDR und Polen, aber auch die zwischen Leben und Tod oder Gestern und Morgen. Aus der zur Leipziger Buchmesse erscheinenden Anthologie Grenzfälle lesen Klaus Rainer Goll, Brigitte Halenta und Elisabeth Melzer-Geissler aus Schleswig-Holstein und Klaus Körner, Till Sailer sowie Carmen Winter aus Brandenburg.

Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro

Voranmeldung unter Tel.: 0335 – 387 22 1-30 oder E-Mail: kasse@kleist-museum.de empfohlen.


Frankfurt (Oder),  Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“, Lebuser Mauerweg 4, 11 Uhr:
4. WIENER KLASSIK KONZERT“  – BRILLANTES UND RARITÄTEN

Marek Romanovski, Kontrabass
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Dirigent: Kevin Griffiths

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 33 B-Dur KV 319
Johann Matthias Sperger: Kontrabasskonzert Nr. 16 D-Dur (T16)
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125

10:15 Werkeinführung

Tickets: 31,- € / 27,- € / 23,- € / 16,- €


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 15 Uhr:
“Ein Mords-Sonntag” von Jack Jaquine – PREMIERE

Seit 197 Tagen langweilen sich Hélène und Clarissa beinahe zu Tode. An diesem Sonntag sehnen sich die zwei verdrehten, ledigen Schwestern besonders nach Herrenbesuch. Was bietet sich da besser an, als einen Mordfall vorzutäuschen, um einen gut aussehenden Inspektor ins Haus zu locken und ein wenig mit ihm zu spielen?

Im Gewand einer bitterbösen Kriminal-Komödie konstruiert Jack Jaquine eine Dreiecksbeziehung, die durch ihre undurchsichtigen, faszinierenden Figuren und raffinierten Wendungen zu fesseln weiß.

Regie: Holm Speer, Spiel: Annika Damaschke, Isabell Korda, Paco Schwab

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Platz der Einheit 1, Großer Saal, 15 Uhr:
„MY FAIR LADY“  – MUSICAL von Alan J. Lerner / Frederick Loewe
nach Bernard Shaws Pygmalion und
dem Film von Gabriel Pascal
Deutsch von Robert Gilbert
Fassung für modernes Salonorchester
Hans Otto Theater Potsdam
Musikalische Leitung: Ludger Nowak
Regie: Nico Rabenald
Tickets: 25,- € / 23,- €

Fürstenwalde

Fürstenwalde, Kulturfabrik Fürstenwalde, Domplatz 7, 16 Uhr:

WLADIMIR KAMINER: „Meine Mutter, ihre Katze & der Staubsauger“:

Er gilt als einer der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands und er kommt regelmäßig mit seinen unnachahmlichen Geschichten und einem faszinierenden Improvisationsvermögen nach Fürstenwalde. In seiner neuen Erzählung erkundet Wladimir Kaminers Mutter trotz ihrer 84 Jahre munter die Welt und erlebt dank ihrer unersättlichen Neugier mehr Abenteuer als alle anderen Familienmitglieder – ob beim Englisch lernen, beim Verreisen oder beim Einsatz hypermoderner Haushaltsgeräte. Dabei sammelt sie eine Menge Erfahrungen, die sie natürlich nicht für sich behalten, sondern an die nächste Generation weiterreichen möchte. Schließlich ist Wladimir mittlerweile in einem Alter, in dem man gute Ratschläge zu schätzen weiß und Erziehungsarbeit langsam sinnvoll wird. Wladimir folgt den Eskapaden seiner Mutter daher mit aufmerksamer Neugier, allzeit bereit, etwas zu lernen. Und sei es nur, sich nicht von einer sprechenden Uhr terrorisieren zu lassen …

VVK:21,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK:27,00 €

Einlass ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


Fürstenwalde, Kunstgalerie im Alten Rathaus, Am Markt 1, 17 Uhr:

Vernissage der Ausstellung von Anna Arnskötter und Lothar Seruset „Hand und Fuß“

Druckgrafik und Skulptur von Anna Arnskötter und Lothar Seruset zeigt die Kunstgalerie Altes Rathaus Fürstenwalde in ihrer neuen Ausstellung.

Keramik architektonischer Anmutung (Arnskötter) und Figürliches (Seruset), Keramik, Holz sowie einbezogene Versatzstücke ergeben eine spannende Schau, gefasst von zum Teil großformatiger Druckgrafik.

Musikalischer Rahmen: Sigrid Wiedemann, Mezzosopran (Altitalienische Arien), Boris Schönleber, Klavier

Der Eintritt ist frei


Beeskow

Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 15 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.


Eisenhüttenstadt


Eisenhüttenstadt, Friedrich-Wolf-Theater, Theatersaal, Lindenallee 23, 17 Uhr:

„Die Premieren der 25. TanzWoche“

Alle Neuproduktionen der verschiedenen Tanzensembles und ihre Projekt werden noch einmal zu sehen sein.
Eintritt:

PG 1: 13,95 €, erm. 12,75 €
PG 2: 11,50 €, erm. 10,55 €


Montag, 27. März 2017


Frankfurt (Oder)


Frankfurt (Oder), Maximilian-Kolbe-Haus, Franz-Mehring-Straße 4, 19.30 Uhr:

Vortrag mit anschließender Diskussion

„REFORMATIONSJAHR – FRANKFURTER GRENZGESPRÄCHE“

GRENZGESPRÄCH ZUM THEMA „MULTIRELIGIÖSES ZUSAMMENLEBEN IM GRENZLAND“

Das traditionelle Vortrags- und Diskussionsformat „Frankfurter Grenzgespräche“ des Oekumenisches Europa-Centrum Frankfurt (Oder) e.V. lädt regelmäßig zur Auseinandersetzung mit Themenkomplexen im Hinblick auf „Grenzen in Bewegung“ ein. Dazu gehören auch die deutsch-polnischen ökumenischen Gottesdienste und andere öffentlich-gesellschaftliche Veranstaltungen. Im Reformationsjubiläumsjahr 2017 findet u.a. das Grenzgespräch „Multireligiöses Zusammenleben im Grenzland“ mit dem Referenten Pfarrer Dr. Andreas Götze statt.


Slubice

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Raum 26, 11 Uhr:

Deutsch-Polnisch-Sprachkurs

Der Kurs wird zwei mal wöchentlich angeboten, Montags und Mittwochs von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr. 

Die Anmeldungen sind formlos per Email info@arle-ffo.de, unter Telefonnummer 0049 335 27 62 91 07 oder im ARLE Büro im Bolfrashaus möglich. 

Die Teilnahme an dem Kurs ist gebührenfrei. 

Ausführlicher Artikel


Hier fehlt eine Veranstaltung? Einfach eine Email an: info@oderlandblog.de schreiben.

Alle Angaben ohne Gewähr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*