Veranstaltungskalender für die Oderregion vom 28.02. bis 06.03.2017

Veranstaltungskalender Oderlandblog

Der Veranstaltungskalender für die Oderregion vom Dienstag, 28. Februar bis Montag, 06. März 2017. Ergänzungen sind ausdrücklich erwünscht 🙂


Dienstag, 28. Februar 2017


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 9.30 Uhr: Auf dem Mond gibt´s keine Töne

Nur mit Voranmeldung!

Spiel: Björn Langhans/ Regie und Musik: Christian Claas/ Puppe: Barbara und Günther Weinhold/Bühne und Ausstattung: Team Teilausstattung: Odette Lacasa und Daniel Sandke/Dauer 45 Minuten

Der Junge Sono Galactico lebt in den Weiten des Weltraums. Er liebt Musik, Töne und Klänge jeder Art, vor allem, weil es draußen im Weltraum oft sehr still ist. Eines Tages frisst das schwarze Loch alle Töne seiner Galaxie und Sono macht sich auf die Reise zu den Klangplaneten, um die Klänge zu retten.

Telefon (D): 03 35 – 680 16 95, Telefon (PL): +48 537 757 373

E-Mail: kontakt@theaterdeslachens.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Großer Saal, Platz der Einheit 1, 10 Uhr:

„BETWEEN THE LINES“ – SCHAUSPIEL
in englischer Sprache (8. – 9. Klasse)
von Peter Scollin
Platypus Theater Berlin
Regie: Anja Scollin

Sprechende Bücher? Bücher, mit einer eigenen Persönlichkeit? Um der Papierpresse zu entkommen, schmuggeln sich die drei ausrangierten Schulbücher der achten Klassen, Red, White und Blue, in den Koffer der Englischlehrerin, Frau Neldner. Mitten im Herzen der pulsierenden Metropole New York finden sich die drei abenteuerlustigen »Buchmenschen« wieder.

Verfolgt ihren Trip durch die USA und welchen Herausforderungen sie sich mit ihrem Schulbuchwissen stellen müssen. Seht selbst wie sie die Neugier vom Poetry Slam in der Bronx zum Schauspiel Casting nach Hollywood führt und Blue Ärger mit der Polizei bekommt. Bis Frau Nelder ihm zur Hilfe eilt und aus einem Single-Trip ein Urlaub für Vier wird, ein nervenaufreibender Roadtrip, bei dem Red, White und Blue sich und die Welt entdecken.

Tickets: 13,- € / 11,- € / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 26,- € (Familienticket)


Frankfurt (Oder), Kleist Museum, Faberstraße 6-7, 17 Uhr: 

„Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel ist am Februar auch nicht viel.“
Zum Faschingssalon bittet das Kleist-Museum eine Gewährsmännin im doppelten Sinne zum Gespräch. Dr. Anna-Dorothea Ludewig vom Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam ist Spezialistin für ungewöhnliche Fragen an die Berlin-Brandenburgische Literatur-und Kulturgeschichte. Als gebürtige Rheinländerin plädiert sie für das Widerständige und Hintersinnige im Karneval. Dr. Hannah Lotte Lund geht der Frage nach, warum und zu welchen Gelegenheiten auch die Preußen um 1800 gern Masken trugen. Ein Salon mit historischen Zutaten.

Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro; inkl. Salontee und Gebäck.

Voranmeldung unter Tel.: 0335 – 387 22 1-30 oder E-Mail: kasse@kleist-museum.de empfohlen.


 

Mittwoch, 01. März 2017


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 9.30 Uhr: Auf dem Mond gibt´s keine Töne

Nur mit Voranmeldung!

Spiel: Björn Langhans/ Regie und Musik: Christian Claas/ Puppe: Barbara und Günther Weinhold/Bühne und Ausstattung: Team Teilausstattung: Odette Lacasa und Daniel Sandke/Dauer 45 Minuten

Der Junge Sono Galactico lebt in den Weiten des Weltraums. Er liebt Musik, Töne und Klänge jeder Art, vor allem, weil es draußen im Weltraum oft sehr still ist. Eines Tages frisst das schwarze Loch alle Töne seiner Galaxie und Sono macht sich auf die Reise zu den Klangplaneten, um die Klänge zu retten.

Telefon (D): 03 35 – 680 16 95, Telefon (PL): +48 537 757 373

E-Mail: kontakt@theaterdeslachens.de


Frankfurt (Oder), Europa-Universität-Viadrina, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Europaplatz 1, 1. Etage, Hörsaal 3, 16 Uhr: 13. Kinder-Universität Viadrina 2017

„Welches Essen ist super? Bist Du ein SchmExperte?“ mit Prof. Dr. Ines Härtel, Europa-Universität Viadrina.
Wir alle müssen essen, um uns zu erhalten. Aber was essen wir? Welches Essen ist gesund? Was müssen Kinder zur Entscheidung darüber wissen? Was steht dazu auf der Verpackung? Unter welchen Bedingungen wird unsere Nahrung produziert?
Mittagsmenü in der Mensa:
„Gesund-Burger mit Leckerstäbchen „Rot & Weiß“, für SchmExperten dazu ein Smoothie (Tropical)“


Frankfurt (Oder), Frankfurter Kunstverein, Treffpunkt Bahnhof, 10.45 Uhr: „Exkursion nach Berlin – Ephraimpalais“ unter der Organisations- und Reiseleitung von Hans-Georg Winter.

Ausstellung „Schloss. Stadt. Berlin.  Die Residenz rückt in die Mitte“ –  Gezeigt wird die Entwicklung der Stadt Berlin zwischen 1650 und 1800. In dieser Zeit entwickelten sich Schloss und Stadt von mittelalterlicher Stadt zur hochmodernen Metropole. Die Sonderausstellung zeigt den Ausbau der Residenz und das Wachstum der Stadt. Die dritte Etage des Ephraimpalais widmet sich der jüngeren Vergangenheit und der Gegenwart des Schlosses (Stichwort Humboldt-Forum). Da es sich um den ersten Mittwoch im Monat handelt, ist der Eintritt an diesem Tag frei. Da das Haus erst um 12.00 Uhr öffnet, ist der Treffpunkt um 10.45 Uhr in Frankfurt am Bahnhof.


Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 15 Uhr: Drei Engel für Angie“ – Sondervorstellung für Senioren.
14 Euro – Seniorenpreis


Frankfurt (Oder), Kleist Museum, Faberstraße 6-7, 16 Uhr: Mittwochsführung: „Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung“ und „Shakespeare und Kleist“ sowie Shakespeare und Kleist.

Preise: 5,- Euro / erm. 3,- Euro

Jeden 1. Mittwoch im Monat laden wir zu einer öffentlichen Führung durch die ständige Ausstellung des Kleist-Museums ein. Führungen durch die jeweiligen Sonderausstellungen können parallel wahrgenommen werden.


Frankfurt (Oder), Gemeindehaus St.-Georg-Kirche, Karl-Ritter-Platz 4,  19 Uhr:
„REFORMATIONSJAHR – EVANGELISCHER GLAUBEN HEUTE I “ – Erstes Gespräch aus der Trilogie „Evangelischer Glauben Heute“
Gespräche mit Vertretern der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus über den evangelischen Glauben heute. Thema: Vertrauen wagen – Von Gott und dem Glauben.
Evangelische Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus Gemeindebüro
Tel.: 0335-387 280 10
E-Mail: ev.kirche@kirchen-ff.de


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Studiobühne, Platz der Einheit 1, 19.30 Uhr:
„PETER ENSIKAT – NICHT ZU VERGESSEN!
GLAUBT MIR KEIN WORT“
– LESUNG

Wolfgang Winkler (Schauspieler, Polizeirufkommissar a. D. und Rentnercop beim WDR) und Bastienne Voss (Buchautorin, Distel-Kabarettistin a. D. und Herausgeberin), lesen und singen erstmals veröffentlichte Texte des im Jahre 2013 verstorbenen Kabarettautors Peter Ensikat.

Die Sammlung des im September 2015 unter dem Titel »Glaubt mir kein Wort« erschienenen Buchs umfasst Texte, die zwischen 1969 und 2008 von Ensikat für das Berliner Kabarett-theater DISTEL geschrieben wurden. In mehr als 120 Satiren entlarvt der legendäre Kabarettist Peter Ensikat augenzwinkernd die Absurditäten unserer Welt – egal ob es um große Politik geht oder um alltägliche Beziehungsprobleme. Kabarettistische Glanzstücke von zum Teil erschreckender Aktualität.

Tickets: 17,- €


Frankfurt (Oder), Kleist Forum, Unterbühne, Platz der Einheit 1, 20 Uhr:

„UNTER NIVEAU“ – DIE NEUE SHOW IN DER UNTERBÜHNE DES KLEIST FORUMS

Veranstalter: Maulhelden Berlin

Im Schatten der großen Bühne, tief unter den Brettern, die die Welt bedeuten, trifft sich alle zwei Monate der Underground. Die Leute, die es (noch) nicht ins Scheinwerferlicht geschafft haben – oder nie schaffen wollten.
Geheimtipps aus der Region finden hier genauso ein Podium wie die kaputten Künstlertypen aus der Hauptstadt. Musiker, Slammer, Clowns und Kabarettisten sind zu Gast und erklären die neuesten Trends aus Politik und Gesellschaft. Also Offline-Prokrastination vom Feinsten.

Unter der Regie der unglaublichen Herren von »The Incredible Herrengedeck« und scharf bewacht vom Maulhelden-Team. Wer es Unter Niveau schafft, der schafft es vielleicht auch in die Upper-Class-Show „Der Blaue Mittwoch“.

Diesmal mit dabei: Pastor Leumund, Die Tsootsies, Felix Römer, Georg Losch, die Dada Rap Connection und Robert, der Schlagerstar.

Tickets: 10,- € / 5,- €


 

Donnerstag, 02. März 2017


 

Slubice, Collegium Polonicum, Ul. Kościuszki 1, Raum 11, 12 Uhr: „Ent-Germanisierung und Re-Polonisierung des Nachkriegs-Stettins“.  Gastvortrag mit Dr. Michał Paziewski (Universität Stettin). In polnischer Sprache. Eine Veranstaltung des PNIB – Deutsch-Polnischen Forschungsinstituts am Collegium Polonicum in Słubice.

 


Frankfurt (Oder), Europa-Universität Viadrina, Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Universitätsbibliothek, ab 16 Uhr:Veranstaltungskalender Oderlandblog „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“
Zur „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ können Schreibende gemeinsam konzentriert und in produktiver Atmosphäre an Hausarbeiten oder anderen Schreibprojekten arbeiten. Dabei werden sie von ausgebildeten Schreib Peer-TutorInnen bei Fragen in allen Phasen ihrer Schreibprojekte unterstützt.
Weitere Informationen auf der Webseite des Schreibzentrums

 


Fürstenwalde, Stadtbibliothek,  Domplatz 7, 16 Uhr: „Vorlesestunde“

Ehrenamtliche lesen jeden Donnerstag eine Stunde Geschichten für Kinder von 6 -10 Jahren vor. Die Veranstaltung ist kostenfrei. 


Frankfurt (Oder), Frankfurter Kunstverein, Galerie B, Haus der Künste, Lindenstraße 4, 14-18 Uhr:

Ausstellung – Michael M. Heyers  »Konkret – Arbeiten für Wand + Raum«

Im Projekt „Regenerativverfahren“ arbeitet vom 02.03. bis 30.03. der Künstler Michael M. Heyers in der Galerie B des Frankfurter Kunstvereins im Haus der Künste, Lindenstraße 4.
1949 in Solingen geboren, absolvierte er zunächst eine Lehre als Industriekaufmann. Von 1971 bis 1977 diplomierte er zum Betriebswirt und zum Wirtschaftspädagogen.
Seit 1995 arbeitet Michael M. Heyers freiberuflich als Künstler und hat ein Atelier im Atelierhaus „Panzerhalle“ in Potsdam. Regelmäßig nahm und nimmt er an Künstlersymposien Ausstellungen im In- und Ausland teil. Seit 1999 ist Michael M. Heyers Mitglied im Brandenburgischen Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler.
Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der konkret-konstruktiven Kunst. Dabei beschäftigt er sich thematisch seit vielen Jahren mit dem Kreis in all seinen Erscheinungsformen. Dieses Thema fasziniert ihn. Er entwickelt Wand- und Raumobjekte aus unterschiedlichen Materialien, die auch während seines Aufenthaltes in Frankfurt (Oder) entstehen sollen. Inspirieren lässt der Künstler sich von der ungewohnten Umgebung, der neuen Lebenssituation durch das Ausscheren aus dem Alltag, das Einlassen auf Gespräche mit Kunstinteressierten, Bürgern und Künstlern und der neuen Selbsterfahrung.
Michael M. Meyers wird täglich im „Offenen Atelier“, dienstags bis freitags, von 14 – 18 Uhr, persönlich anwesend sein und den Besuchern für Gespräche zur Verfügung stehen.

Am Donnerstag, 30.03.2017, endet die Präsentation mit einer Finissage in den Galerieräumen, ab 19:30 Uhr.


Frankfurt (Oder), Museum Viadrina, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, 19.30 Uhr:
THEATERABEND MIT C.P.E. BACH „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen“

(Im Rahmen der Musikfesttage)

Franziska Kleinert (Text) und Tomas Bächli (Klavier )
Idee und Konzept: Bächli/Kleinert
Regie: Wolf Bunge

Musiziert wird auf dem Perau-Flügel (um 1840-1845, Berlin) der Reka-Sammlung historischer Musikinstrumente.Anlässlich 55 Jahre Frankfurter Bachpflege 2017 haben die Schauspielerin Franziska Kleinert und der Pianist Tomas Bächli für Sie im traditionellen Solisten-Konzert der Wohnungsgenossenschaft Frankfurt (Oder) eG und des Museum Viadrina einen Theaterabend mit und über C.P.E. Bach komponiert.
Beide Künstler bringen in dem Programm ihre eigene Begegnung mit diesem Kunstwerk auf die Bühne. Dabei verändert sich die Rollenverteilung zwischen der Schauspielerin und dem Musiker im Lauf des Abends – ebenso das Verhältnis zwischen Wörtern und Tönen, zwischen Theorie und Praxis.
Es erklingen Kompositionen von C.P.E. Bach, Claude Debussy und Arnold Schönberg.

Tickets: 12,- € / ermäßigt 10,- €

 


 Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr:„ABWÄRTS NACH OBEN“
Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter
Regie und Texte von Lothar Bölck

Freitag, 03. März 2017

Frankfurt (Oder), Theater Frankfurt, Sophienstraße 1, 19 Uhr:
„REFORMATIONSJAHR – WETTERLEUCHTEN DER REFORMATION“ Theaterstück nach Adolf Wendt
eine Schüleraufführung
Schüler und Schülerinnen des Karl-Liebknecht Gymnasiums Frankfurt (Oder) spielen „Wetterleuchten der Reformation“ – ein Bürgerspiel von dem historischen Frankfurter Missionar und Autor Adolf Wendt.
Tel.: 0335 64957
E-Mail: info@theater-ff.de

Frankfurt (Oder), Polareisbar, Karl-Marx-Straße 181, 18 Uhr: „Geburtstags“-Treffen der Facebook-„Stadtflüsterer“

Frankfurt (Oder),  Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach«, Lebuser Mauerweg 4, 19.30 Uhr:

Eröffnungskonzert der Musikfesttage

Robert Koller »Luther«, Bariton
Michaela Kaune »Katharina von Bora«, Sopran
Nebenrollen: Studenten der Hochschule für Musik
»Hanns Eisler«
Großer Chor der Singakademie Frankfurt (Oder)
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Choreinstudierung: Rudolf Tiersch
Dirigent: GMD Howard Griffiths

Dmitri Schostakowitsch:
»Oktober«. Sinfonische Dichtung op. 132

Siegfried Matthus:
»Luthers Träume« (Uraufführung)

Tickets: 31,- € / 27,- € / 23,- € / 16,- €

 


 Beeskow,Stadtbibliothek, Mauerstraße 28, 18.30 Uhr: „Wir haben auch gelacht!“ mit Alexander G. Schäfer

Kostproben großer ostdeutscher Satiriker

Über die Arbeit, über gar keine Arbeit, über Beziehungen, außerehelich und ehelich, über Versorgungsengpässe, Bananen, Autoersatzteile, tragbare Kleidung etc.

Auch wenn es mitunter nur aus Schadenfreude oder aus Sarkasmus oder aus purer Verzweiflung war. Aber gelacht wurde. Auch in der Literatur.

Eintrittskarten im Vorverkauf in der Stadtbibliothek oder

Reservierungen Tel. (03366) 152174

 


Frankfurt (Oder), Modernes Theater Frankfurt, Ziegelstraße 28 a, 19.30 Uhr:

„Rudi van der Oder und die Rotary Rockers – Ein Liederabend“

Im dritten Teil unserer Liederabend-Reihe wird es so bunt und aufregend wie die Zeit, aus der die Musik stammt: Mondlandung, Vietnam-Krieg, Mauerbau, Flowerpower, Bob-Frisur, Feminismus, Woodstock und.. die Beatles! Mit kaum einem Jahrzehnt verbinden wir so viele kulturelle und politische Schlagwörter wie mit den 60er Jahren. So viele Songs, so viele Möglichkeiten! Unser Moderator Rudi van der Oder führt euch mit seinem Glücksrad durch die interaktive Musikshow – nicht wiederholbar, immer einzigartig. Ein wilder Trip durch die 60er – live mit den Rotary Rockers in unserem Studio!

Musikalische Leitung: Franz Belger | Regie: Melanie Stein |

Mit: Rudi van der Oder & die Rotary Rockers

Kartenpreise:

15€ Normal | 11€ Ermäßigt (Arbeitslose und Schwerbeschädigte) | 7€ Schüler/Studenten

Karten unter: 0152 27298236 oder karten@theater-oderland.de

 


Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr:

„ABWÄRTS NACH OBEN“
Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter
Regie und Texte von Lothar Bölck


Frankfurt (Oder), Laguna, Briesener Straße 7, 23 Uhr:

Eine Feierlichkeit der kleinen und feinen Art kündigt sich für alle Liebhaber der authentisch-elektronischen Clubmusik an.
L i n eUp:
SQIM (exploited, play it down, berlin)
CHAOTE (vinylsucht)
TREBOR HAGEN (schließfach)
BLIZZARD (vinylsucht, berlin)
STEVEN REGGENTIN (deep.thru.sound)


Frankfurt (Oder), BASSement Club, Lindenstraße 7, 23 Uhr: ROCK INVASION!“
ROCK PARTY im BASSement!
SPECIAL: Captain-Coke nur 3€
EINTRITT FREI


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr : „Gestört aber Geil“ – Clubgig

Die Bundesrepublik ist im Gestört Aber GeiL-Fieber.
Getreu dem Motto „Musik von und fürs Herz“ sind sie die Shooting Stars der Stunde und fleißig wie kein anderer Act am
Deep-House-Horizont.

 Die Refrains ihrer Hits sind so eingängig wie Pop-Hits, und die Beat-Passagen so groß, dass sich jeder Tanzwütige in ihr verliert. Gestört aber GeiL versteht von Melodien und Harmonien genau so viel, wie von Beats und treibenden Bässen.
 
Der HouseKaspeR:( bekannt durch die Konfetti & Randale Tour ’16)
Ihr kennt ihn, Ihr liebt ihn, Ihr kriegt ihn.
Verrückt, experimentell, einzigartig.
Seine Show ist gespickt mit vielen verrückten Highlights.
 

Support: D.Snowden – 12NullNull – Dj Baschtek – Dj PashaUnd im Laguna:

Eine Feierlichkeit der kleinen und feinen Art kündigt sich für alle Liebhaber der authentisch-elektronischen Clubmusik an. Gastgeber des Abends ist kein geringerer als unser fanatischer und altbekannter Vinylliebhaber -und Sammler „C h a o t e.“ Er wird an diesem Abend zu seinem alljährlichen Geburtstagsspiel einladen und uns wieder einmal einen imposant gespickten Haufen fruchtiger Musikanten auf den Veranstaltungsplan rufen. Wir freuen uns auf jede Menge feiner Tunes und eine gerissene, als auch gemütliche Abendunterhaltung.

L i n eUp:
SQIM (exploited, play it down, berlin) – CHAOTE (vinylsucht) – TREBOR HAGEN (schließfach) – BLIZZARD (vinylsucht, berlin) – STEVEN REGGENTIN (deep.thru.sound)

 


Samstag, 04. März 2017

Frankfurt (Oder), Planetarium, Mühlenweg 48, 19 Uhr: „Aktueller Sternhimmel“

Sterne und Planeten am Frankfurter (Planetariums-) Himmel

Jeder Vortrag ist einzigartig und anspruchsvoll, da er live vom Vorführer gesprochen wird. Deshalb haben wir die Möglichkeit, Fragen die beim Zuhörer entstehen gleich zu beantworten. Jeden 1. Samstag im Monat um 19:00 Uhr

Altersgruppe: ab 12 Jahren


Frankfurt (Oder), Messe, Messering 3, 9 – 18 Uhr : Die Messe Family Days in Frankfurt an der Oder ist die Messe für die ganze Familie. Zahlreiche Aussteller präsentieren sich auf der Familydays Messe Frankfurt/Oder mit ihren Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Hobby, Freizeit, Gesundheit, Spielwaren und Kinderartikel, Auto und Haustiere sowie rund um Garten und Wohnen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen Aktionen und Highlichts rundet die Family Days Familienmesse in Frankfurt an der Oder ab.

Eintritt: Tageskarte: 7,00 EUR
Tageskarte ermäßigt: 5,00 EUR*
Kinder unter 10 Jahren: Eintritt frei


Frankfurt (Oder), Die Oderhähne, Marktplatz 3, 20 Uhr:

„ABWÄRTS NACH OBEN“
Es wirken mit: Margit Meller, Madlen Wegner, Ralph Richter
Regie und Texte von Lothar Bölck

 


Beeskow, Musikmuseum, Bodelschwinghstraße 35 , 11 Uhr: Führung im Museum für Mechanische Musikinstrumente. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten.

Beeskow, Burg Beeskow, Atelierhaus, Frankfurter Straße, 17 Uhr:

Lesung „Was auf der Sprachspielwiese wächst“

Die Teilnehmer der Offenen Schreibwerkstatt, unter der Leitung der Frankfurter Schriftstellerin Carmen Winter, präsentieren in einer Lesung die Ergebnisse ihres mittlerweile „5. Arbeitsjahres“. Auch in diesem Jahr wird das beste Ergebnis mit dem „Helmut-Preißler-Preis“ geehrt.

Eintritt: 5 Euro, Schüler frei.


Slubice, SMOK, ul. I Maja 1, Städtisches Kulturzentrum, 18 Uhr:
FILMREIHE »POLNISCHE FILMMUSIK«

in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln
17:00 Einführung: Kornel Miglus, Polnisches Institut Berlin

Musik: Wojciech Kilar
1974: »Das gelobte Land«
(Originaltitel: »Ziemia obiecana«)
Regie: Andrzej Wajda

Tickets: 5,- € / 20,- zł
Tickethotline: +48 (0)95 7582439

 


Slubice, SMOK, Städtisches Kulturzentrum, ul. I Maja 1, 20 Uhr:
FILMREIHE »POLNISCHE FILMMUSIK«

in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Musik: Krzysztof Komeda
1967: »Tanz der Vampire«
(Originaltitel: »The Fearless Vampire Killers«)
Regie: Roman Polański, FSK 12

Tickets: 5,- € / 20,- zł
Tickethotline: +48 (0)95 7582439

 


Fürstenwalde, Parkclub, Dr.–W.–Külz–Straße 10A, 20 Uhr:

James & Black feat. DJ Phill Ross“ und danach: BoogooYaggaDubDisco an den Plattenspielern.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro


Frankfurt (Oder), Frosch. Der Club, Ziegelstraße 36, 22 Uhr:
„Back to Black“ – mit DJ Con Tapa
Eintritt: 5 Euro, inklusive Freigetränk
ab 20 Jahre

Frankfurt (Oder), Diskothek Bellevue,Beckmannstr. 25a, 23 Uhr: Balkanika“

Raus mit dem Glitzer und die Arme hoch! Wir feiern mit Tschalga – der beliebten Folkmusik aus dem Balkan!
Feinste Beats vom Balkan mit Einflüssen aus der griechischen, türkischen, rumänischen, bulgarischen, serbischen und mazedonischen Folk Music.
Viel Hüftschwung und ausgelassene Stimmung entführen in einen Abend der besonderen Art. Dafür sorgen unsere typischen Musiker, eine authentische Tänzerin und ein erfahrener DJ.

Band: Radoslav Original
Dance Performance by Albena Radeva
Dj Entertainment by Rumen Atanasov

Einlass 22 Uhr / Beginn 23 Uhr / Eintritt 10 Euro
Bei Fragen: Goran 0157 842 185 38

 


Frankfurt (Oder), Kamea ClubBriesener Straße 7, 23 Uhr : „Partynation“

Mainhallmusic, R´n´B, & HipHop Vibes all night long.

Eintritt Frei 


Frankfurt (Oder)Deutsch-Polnische Tourist Information, Bolfrashaus, Große Oderstraße 29, 14Uhr:
Geführter Spaziergang entlang der Frankfurter „FrauenOrte“
Spazierroute zu den Lebensläufen von 14 bekannten Frankfurter Frauen; konzipiert von Viadrina-Studierenden. Veranstaltung zum Beginn der 27. Brandenburgischen Frauenwoche; organisiert von der Deutsch-Polnischen Tourist-Information Frankfurt (Oder). Entgelt: 5 €; um Anmeldung wird gebeten:
E-Mail-Kontakt: info@tourismus-ffo.de

Sonntag, 05. März 2017

Frankfurt (Oder), Messe, Messering 3, 9 – 17 Uhr : Die Messe Family Days in Frankfurt an der Oder ist die Messe für die ganze Familie. Zahlreiche Aussteller präsentieren sich auf der Familydays Messe Frankfurt/Oder mit ihren Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Hobby, Freizeit, Gesundheit, Spielwaren und Kinderartikel, Auto und Haustiere sowie rund um Garten und Wohnen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen Aktionen und Highlichts rundet die Family Days Familienmesse in Frankfurt an der Oder ab.

Eintritt: Tageskarte: 7,00 EUR
Tageskarte ermäßigt: 5,00 EUR*
Kinder unter 10 Jahren: Eintritt frei


Frankfurt (Oder), Theater des Lachens, Ziegelstrasse 31, 10 Uhr: „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

nach Hannes Hüttner   Eine kleine Geschichte für ziemlich kleine Menschen, die davon erzählt, warum die Feuerwehrleute einfach nicht dazu kommen, ihren Kaffee zu trinken. Weil nämlich Oma Eierschecke… und weil Emil Zahnlücke… „Wir löschen jedes Feuer, ersäufen jeden Brand, kaum werden wir gerufen, komm‘ wir schon angerannt. Der eine dreht die Leiter, die and’re hält den Schlauch und wenn Du erst mal groß bist, dann kannst Du das auch!“ (Lied der Feuerwehrleute) Spannend und lustig mit Puppen, Mensch und Feuerwehr nach dem bekannten Kinderbuch von Hannes Hüttner. Das Weite Theater Berlin zu Gast im TDL Spiel: Martin Karl Regie: Ania Michaelis


Beeskow, St.Marien-Kirche, Sakristei, Kirchplatz, 16.30 Uhr: „Musik in St. Marien“

Bei Kerzenschein die mittelalterliche Sakristei erleben

Eingeladen wird zu einer Kammermusik im Kerzenschein. Zu Gast ist die Dresdner Sopranistin Cornelia Wosnitza. Begleitet wird sie von Matthias Alward am Sauer-Orgelpositiv. Haydn, Schubert, Mendelssohn sind Komponisten, die in einem klassischen Liederabend kaum fehlen dürfen. Und so werden von ihnen geistliche Lieder und Arien erklingen, so das „Benedictus“ aus Haydn´s „Kleiner Orgelmesse“ oder die Psalmvertonung „Der du die Menschen lässest sterben“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, eine Arie, die ursprünglich aus dem Oratorium „Paulus“ stammt.

Ein musikalischer Ausflug in die Barockzeit bieten die Gesänge aus „Schemellis Gesangbuch“ in der Vertonung von Johann Sebastian Bach. Diese Sammlung enthält Choralmelodien seiner Zeit, für die Bach eigens eine bezifferte Bassstimme geschrieben hat, nach der man die harmonische Begleitung dieser Choräle ausführt. Zu hören sein werden zum Beispiel die von der  Passionszeit erzählenden Lieder „O du Liebe meiner Liebe“,  „So gehst du nun, mein Jesu, hin“ oder „“Sei gegrüßet, Jesu gütig“.

Aus heizungstechnischen Gründen finden die Konzerte im Winter traditionell in der mittelalterlichen Sakristei der St. Marienkirche Beeskow statt. Von Kerzen erhält, erzeugt der von den drei Wandmalereien mit den Kirchenvätern Hieronymus, Gregor und Augustinus geprägte Raum ein besonderes Flair. Musik kommt hinter diesen alten Gemäuern dann ganz besonders wirksam zur Geltung. Daher sind alle Interessierten herzlich zu dieser Kammermusik im Kerzenschein eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Kostendeckung wird am Ausgang herzlich gebeten.


Frankfurt (Oder), St.-Gertraud-Kirche, Kleiner Saal, Gertraudenplatz 6, 18 Uhr:
BUCHVORSTELLUNG
»LUTHER IM SPIEGEL« VON FRIEDRICH DIECKMANN
Stefan Stern, Lesung
Trio »Opus 3«:
Volker Kunze, Oboe
Wolfgang Rudolph, Klarinette
Prem Weber, Violoncello

Tickets: 10,- € / 5,- €

 


Slubice, SMOK, Städtisches Kulturzentrum, ul. I Maja 1, 18 Uhr:
FILMREIHE »POLNISCHE FILMMUSIK«in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln
17:00 Einführung: Kornel Miglus, Polnisches Institut Berlin

Musik: Zbigniew Preisner

1990: »Hitlerjunge Salomon« / »Europa, Europa«
Regie: Agnieszka Holland, FSK 12

 


Slubice, SMOK, Städtisches Kulturzentrum, ul. I Maja 1, 20 Uhr:
Musik: Wojciech Kilar

in polnischer Sprache mit deutschen Untertiteln
2002: »Der Pianist«
(Originaltitel: »The Pianist«)
Regie: Roman Polański, FSK 12

Tickets: 5,- € / 20,- zł
Tickethotline: +48 (0)95 7582439

 


Montag, 06. März 2017


Frankfurt (Oder), Stadt- und Regionalbibliothek, Bischofstraße 17, 10 + 18 Uhr:

„Radikalisierung junger Menschen“ – Lesung und Diskussion

Peter Mathews stellt sein Buch vor und diskutiert mit Gästen und Zuhörern darüber.

Eintritt frei


Fürstenwalde, Kulturfabrik, Domplatz 7, 14 Uhr: Dachetagengespräch

Faire Chancen beginnen schon im Schulalltag. Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter lädt Schülerinnen und Schüler der Sigmund-Jähn-Grundschule in ihr Dachetagengespräch ein. Sie sollen/wollen ihre Talente auf den unterschiedlichen Gebieten dem Publikum darbieten.

————————————————————————————————————————————-

Hier fehlt eine Veranstaltung? Einfach eine Email an: info@oderlandblog.de schreiben.

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*