Spielbericht SV Blau-Weiss Markendorf – MTV Wünsdorf 1910

Blau-Weiss Markendorf MTV Wünsdorf 1910

Zum Baumblütenfest den Pflichtsieg errungen  von Volker Rudolph

Im dreiundzwanzigsten Punktspiel der aktuellen Spielserie siegten die Markendorfer Landesklassenkicker daheim im Rahmen des traditionellen Markendorfer Baumblütenfestes vor großer Kulisse am Apfelweg gegen den MTV Wünsdorf 1910 in einem Kampfspiel am Ende auch etwas glücklich mit 2:1 (1:1).

Damit wurde der neunte Saisonheimsieg eingefahren und das Blau-Weiss-Team bleibt somit weiter in diesem Spieljahr in Heimpunktspielen ungeschlagen, errang dabei aus 12 Spielen 30 Punkte. Das ergibt nach bisher doch sehr gutem Serienverlauf den aktuellen dritten Tabellenplatz mit 45 Pluspunkten bei dreizehn Siegen und sechs Remis.

Das Spiel war durchgängig hart umkämpft und es gab viele Nicklichkeiten. Spielfluß kam nicht wirklich zustande. Wünsdorf hatte in der ersten Halbzeit klare Einschußchancen zur Führung, die Piotr „Piet“ Dmuchowski im Gastgebertor in großem Stil vereitelte. „Routinier“ Björn Keller gelang dann per Distanzschuss die wichtige 1:0 – Führung (42.).

Doch mit dem Pausenpfiff konnten die Gäste per Strafstoß durch Marcel Hass ausgleichen (45.).
In Hälfte zwei ruckte Markendorf zwar an und wollte Druck entwickeln, doch so richtig konnte man den Gegner nicht einschnüren. Alle dachten das 1:1 bleibt der Endstand, doch Michael Lange im 2. Versuch aus Nahdistanz sogte mit seinem Saisontor Nummer 20 für die Spielentscheidung (2:1/86.).

Das Spiel hatte doch einen glücklichen Sieger gefunden. Nach einer Rangelei mußte dann Michael Lange und der Wünsdorfer Kevin Fangrath das Feld verlassen!

Nach dem Schlusspfiff gab es dann Jubel und Erleichterung am Apfelweg und ein wenig Siegapplaus der Blau-Weiss-Fans. Die Mannschaft hatte sich doch noch mit drei Punkten belohnt. Jetzt steht das nächste schwere Spiel am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) in Groß Ziethen an.

Aufstellung Markendorf:
Dmuchowski – Herrmann, Danowski, Mutschler, Biesiada – Bernwald, Kloss(ab 68. Lange), Kuss, Kaczmarek – Lange, Björn Keller (ab 46. Klatt);
Trainer: Axel Geisler/Jan Mutschler;

Zuschauer: 525 im Rahmen des Baumblütenfestes;

Schiedsrichter: Tobias Schmidt(Cottbus);

Tore: 1:0 Björn Keller (42.), 1:1 Marcel Hass (Elfmeter/45.), 2:1 Michael Lange (86.);

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*