Polizeibericht vom 28.02.2017 für das Oderland

Polizeibericht
Symbolbild

 Frankfurt (Oder) – Kurz vor der Grenze gestoppt!

Bevor Polizeibeamte am 28.02.2017, gegen 1:15 Uhr, den Fahrer eines PKW Fiat im Stadtgebiet stoppen konnten, hielt der Fahrer an und stieg als Beifahrer in einen PKW Mercedes um.

In der Slubicer Straße hielten die Beamten den Mercedes an, um die beiden Insassen einer Kontrolle zu unterziehen. Den erfahrenen Blicken der Beamten entging nicht, dass der Beifahrer einen Gegenstand aus dem Fenster entsorgte. Dieser entpuppte sich als Fahrzeugschlüssel für den PKW Fiat. Daraufhin nahmen sie den Fiat näher in Augenschein. Eine genauere Überprüfung ergab,  dass dieses Auto aus Berlin stammte. Die Polizisten nahmen den 22-jährigen Fahrer des PKW Fiat vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

 

Frankfurt (Oder) – PKW gestohlen

Diebe haben im Verlauf des Abends des 27.02.2017 in der Witebsker Straße einen PKW Honda gestohlen. Sie hinterlassen der Halterin einen Schaden von ungefähr 10.000 Euro. Die Polizeibeamten haben umgehend die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

BAB 12 – Auf der Autobahn gestellt

Polizeibeamte der Fahndungsgruppe Frankfurt (Polizisten der Landes- und Bundespolizei) stoppten am 28.02.2017, gegen 03:15 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Fürstenwalde/Ost und Briesen im Rahmen einer Verkehrskontrolle den Fahrer eines PKW VW. Während der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten diverse Werkzeugmaschinen fest.

Die beiden 44- und 30-jährigen Fahrzeuginsassen konnten keine Herkunftsnachweise für diese Geräte vorlegen. Die Polizeibeamten nahmen die Beiden vorläufig fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des Verdachtes des besonders schweren Diebstahls dauern noch an.

Wriezen – Einbruch in Nebengelass

In der Zeit vom 18. bis 27.02.2017 verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu einem Nebengelass eines Vereines in der Freienwalder Straße. Dort durchsuchten sie Schränke und stahlen diverses Werkzeug und Getränke. Sie hinterlassen einen Schaden in Höhe von ungefähr 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizeidirektion Ost

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*