Polizeibericht vom 01.03.2017 für das Oderland

Polizeibericht
Symbolbild

Der aktuelle Polizeibericht vom Mittwoch, 01.März 2017 für das Oderland.

Wriezen – Ermittlungen zur Sachbeschädigung

Wie der Polizei am 28.02.2017 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte die Fensterscheibe eines Büros in der Wilhelmstraße mit einem Stein angegriffen. Auch der dazugehörige Briefkasten wurde zerstört. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf eine Schätzsumme von 1.100 Euro.

 

Fürstenwalde – Auto entwendet

In der Nacht zum 28.02.2017 verschwand von seinem Abstellplatz in der Erich-Weinert-Straße ein PKW Honda CR-V. Nach dem Wagen wird gefahndet.

 

Rauen – Einbruchsdiebstahl

In den Nachmittagsstunden des 28.02.2017 gelangten Einbrechern auf ein Grundstück in der Feldstraße. Hier brachen sie die Terrassentür des dazugehörigen Wohnhauses auf und stahlen aus den Räumen einen Rucksack sowie ein iBook. Der Sachschaden wird mit rund 2.000 Euro angegeben. Kriminaltechniker konnten mutmaßliche Täterspuren sichern.

 

Erkner – Dreister Betrugsversuch

Am Nachmittag des 28.02.2017 meldete sich ein Anrufer bei einer Bewohnerin der Friedrichstraße und teilte mit, dass er Polizist sei und derzeit eine osteuropäische Diebesbande im Gebiet ihr Unwesen treiben würde. Zur eigenen Sicherheit solle die Frau ihr Geld und ihre Wertgegenstände zusammenpacken. Kollegen würden das Ganze dann abholen. Die Angerufene erkannte den dreisten Betrugsversuch und tat das einzig Vernünftige. Sie legte auf und informierte die richtige Polizei.

Frankfurt (Oder) – Mit Einbrecher gerangelt

Am 01.03.2017, gegen 03:10 Uhr, wollte ein Bewohner der Luisenstraße in den Kellerbereich seines Hauses gelangen, um mit dem dort aufbewahrten Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Er musste jedoch feststellen, dass sein eigener Verschlag aufgebrochen worden war. Im gleichen Moment bemerkte er eine Person im Nachbarverschlag und sprach den Unbekannten an. Der versuchte zu fliehen. Bei der daraufhin entstehenden Rangelei wurde eine Wasserleitung beschädigt. Dem Einbrecher gelang trotzdem die Flucht. Einen entwendeten Werkzeugkoffer musste er aber zurücklassen. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) in dem Fall. 

 

Eisenhüttenstadt – Elfjähriger von PKW erfasst

Am Mittwochmorgen, den 01.03.2017, um 07:34 Uhr wurde die Polizei informiert, dass ein Schulkind in der Cottbuser Straße angefahren wurde. Nachdem der elfjährige Junge aus dem Bus gestiegen ist, wollte er hinter diesem die Fahrbahn überqueren. Dabei übersah er einen im Gegenverkehr kommenden PKW Citroen. Es kam zu einer Berührung mit dem Fahrzeugspiegel des Citroens, wobei der Junge leicht verletzt wurde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*