Größerer Polizeieinsatz in Frankfurt (Oder)

Polizeibericht
Symbolbild

Die Ankündigung eines Suizides hatte am Freitag, 10. März 2017 einen größeren Polizeieinsatz in der Berliner Straße/Halbe Stadt in Frankfurt (Oder) ausgelöst. Auch Rettungskräfte und die Feuerwehr rückten an.

Die Polizei erhielt gegen 15:40 Uhr, Kenntnis davon, dass sich ein 36-Jähriger Frankfurter das Leben nehmen will. Polizei, Rettungskräfte und Kräfte der Feuerwehr begaben sich unverzüglich in die Nähe des Wohnortes des Mannes.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht auszuschließen war, ob er im Besitz einer Schusswaffe oder eines schusswaffenähnlichen Gegenstandes war, kamen auch Kräfte der Sondereinheit zum Einsatz. Der Mann hielt sich nicht in seiner Wohnung auf. Er konnte kurze Zeit später im Bereich Karl-Ritter-Platz unversehrt festgestellt werden. Er trug keinerlei Waffen bei sich. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Quelle: Polizeidirektion Ost

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*