Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble an der Europa-Universität Viadrina

Dr Wolfang Schäuble Europa-Universität Viadrina
Hielt einen Vortrag an der Europa-Universität Viadrina: Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen. Quelle:  Bundesministerium der Finanzen, Foto: Ilja C. Hendel

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hielt heute (10. Mai 2017) vor Studierenden und Gästen der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Die Europäische Union – am Ende oder am Anfang?“.

Vor allem die jungen Zuhörer rief er dazu auf, sich für Europa zu engagieren: „Die größte Gefahr ist, dass man das, was man erreicht hat, nicht mehr genügend wertschätzt. Nichts ist so sicher, dass es nicht mehr gefährdet sein könnte. Engagieren Sie sich und lassen Sie nicht diejenigen über die Zukunft entscheiden, die weniger von ihr betroffen sind, als Sie selbst.“

Vor den rund 500 Gästen im „Auditorium Maximum“ der Universität sprach sich der Finanzminister dafür aus, für die hart errungenen europäischen Werte einzustehen: „Ich bleibe davon überzeugt, dass wir in diesem 21. Jahrhundert das, was wir uns als Europäische Union vorstellen – mit all den Werten, die sich in der ganzen Welt großer Attraktivität erfreuen – nur gemeinsam gestalten können. Es liegt an uns, diese Werte zu verwirklichen. Je besser uns das gelingt, desto besser ist es für die Welt. Und dafür brauchen wir ein starkes Europa, das erst am Anfang seiner Zukunft steht.“

Der Vortrag fand im Rahmen der Ringvorlesung des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union (fireu) statt. Die Europäische Union hat das Viadrina-Institut bereits zum zweiten Mal als „Jean Monnet Centre of Excellence“ ausgezeichnet und fördert in diesem Rahmen auch das dort angesiedelte Forschungsprogramm „Die Effektivität des EU-Rechts in der Krise der Europäischen Union“.

(eb/fra)

1 Trackback / Pingback

  1. Veranstaltungskalender vom 09.05. bis 15.05.2017 -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*